Polizeimeldungen 05.11.2020, Halle – 302/2020 Polizeirevier Halle (Saale)

Polizeirevier Halle (Saale)

Zeugenaufruf nach einer sexuellen Belästigung

Im Böllberger Weg kam es am vergangenen Dienstag gegen 15:15 Uhr zu einer sexuellen Belästigung. Die Geschädigten hielt sich im Bereich Straßenbahnhaltestelle „Böllberg“ auf, als sich aus Richtung Rannischer Platz kommend ein Fahrzeug näherte. Der bislang unbekannte Fahrzeugführer näherte sich der 14-​Jährigen fußläufig und berührte diese unsittlich. Als die Geschädigte sich wehrte, wurde sie zudem beleidigt und bedroht. Anschließend entfernte sich der Unbekannte mit seinem Fahrzeug in Richtung Südstadtring.

Der Täter soll ca. 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß und schlank sein. Er hat kurze glatte braune Haare, braune Augen und trug keine Brille sowie keinen Bart. Der Unbekannte soll ein gepflegtes äußeres Erscheinungsbild haben und akzentfrei deutsch sprechen. Zur Tatzeit war er mit einem schwarzen Pullover ohne Kapuze, einer schwarzen Jeanshose, schwarzen Schuhen der Marke „Nike“ sowie einem schwarzen Basecap bekleidet.

Bei dem genutzten Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen Transporter mit halleschem Kennzeichen gehandelt haben.

Die Polizei sucht nach Personen, welche die Tat beobachtet haben oder Angaben zu dem unbekannten Täter bzw. dessen genutzten Fahrzeug machen können. Diese werden gebeten, sich unter (0345) 224 2000 bei der Polizei in Halle (Saale) zu melden.

 

Androhung von Straftaten

In Halle-​Neustadt kam es am Donnerstagvormittag zu einem Polizeieinsatz. Ein 32jähriger Hallenser deutscher Nationalität hatte verbal eine Straftat unter Einsatz eines Messers oder Schere gegen eine ihm bekannte Person angedroht, wie der Polizei kurz nach 09.00 Uhr gemeldet wurde. Es erfolgten Suchmaßnahmen nach dem Tatverdächtigen, er wurde kurze Zeit später gestellt und befindet sich nun in einer psychiatrischen Einrichtung. Waffen, Messer oder ähnliches führte er nicht bei sich.

Eine Nagelschere wurde als mögliches Tatmittel im Bereich Platz der Einheit aufgefunden und sichergestellt.

Auf Grund der Straftatenandrohung erfolgten hauptsächlich im Bereich der Weststraße / Eselsmühle polizeiliche Maßnahmen.

Gegen den 32Jährigen wurden entsprechende Ermittlungen eingeleitet.

 

Polizeiinspektion Halle (Saale)

 

Polizeirevier Halle (Saale)

 

An der Fliederwegkaserne 17

06130 Halle

 

Tel: (0345) 224-​2204

Mail: presse.prev-​hal@polizei.sachsen-​anhalt.de