Verkehrs-​ und Kriminalitätslage 28.09.2020, Dessau-​Roßlau – 231 / 2020

Polizeirevier Dessau-​Roßlau

Kriminalitätsgeschehen

 

Einbruch in Wohnhaus

Im Zeitraum 26.09.2020 18:00 Uhr bis 27.09.2020 15:45 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus im Elbhaus ein. Im Haus wurden die Zimmer durchwühlt und geringwertige Sachen entwendet. In der neben dem Haus befindlichen Werkstatt wurde ebenfalls eingebrochen. Hier wurden zwei Sägen und eine Bohrmaschine entwendet. Des Weiteren entwendeten die unbekannten Täter einen Rasenmäher. Der materielle Schaden soll sich auf ca. 2.500,-€ belaufen.

 

Kraftstoff entwendet

Im Zeitraum 27.09.2020 19:30 Uhr bis 28.09.2020 05:30 Uhr öffneten unbekannte Täter gewaltsam den Tankdeckel eines LKW Daimler-​Benz. Aus dem Tank entnahmen sie ca. 400 -500 Liter Diesel. Das Fahrzeug parkte zur Tatzeit in der Friedhofstraße.

 

Rucksack entwendet

Am 28.09.2020 gegen 08:40 Uhr entwendete ein unbekannter Täter einen Rucksack. Diesen entnahm er aus dem Kofferraum eines PKW Opel der Am Plattenwerk vor der dortigen KITA parkte. Im Rucksack befanden sich persönliche Dokumente und Bargeld.

 

Zeugensuche nach gefährlicher Körperverletzung

 

Nach jetzigem Ermittlungsstand soll am 26.09.2020 gegen 23:30 Uhr ein 25-​jähriger Mann aus Dessau-​Roßlau durch zwei unbekannte Personen angegriffen und verletzt worden sein.

Der Geschädigte sei auf dem Weg nach Hause in der Weststraße Höhe der Einfahrt des dortigen Bowlingparks zunächst von zwei ihm unbekannten männlichen Personen angesprochen worden.

Er habe das Gesprochene nicht verstehen können und seinen Weg in der Folge fortgesetzt.

Plötzlich habe das Opfer einen stechenden Schmerz im Gesäß verspürt und sei gestürzt.

Die mutmaßlichen Täter seien in unbekannte Richtung geflüchtet. Es sei nichts entwendet worden.

Der Geschädigte erlitt eine Stichwunde am Gesäß und wurde mit einem Rettungswagen verletzt ins Krankhaus verbracht.

Er beschrieb die beiden unbekannten Personen wie folgt:

– männlich, 180 cm groß, ca. 20 Jahre alt und nach seinen Angaben arabisch aussehend

– beide Personen dunkel gekleidet, eine Person trug einen orangefarbenen Rucksack bei sich.

 

Zeugen, die Angaben zur Tat oder den mutmaßlichen Tätern machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Dessau-​Roßlau unter 0340/2503-​0 entgegen. Ferner ist die Polizei unter der E-​Mail lfz.pi-de@polizei.sachsen-​anhalt.de zu erreichen.

 

 

 

Verkehrsgeschehen

 

Fahrspurwechsel

 

Am 28.09.2020 um 08.10Uhr ereignete sich auf der Oranienbaumer Chaussee ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 23-​jähriger Fahrer eines LKW Mercedes-​Benz befuhr die Oranienbaumer Chaussee in Richtung Oranienbaum. In Höhe der Überführung auf der Bundesstraße 185 /Kapenstraße wechselte er die Fahrspur von links nach rechts. Dabei kollidierte er mit einem in gleicher Richtung fahrenden Pkw Opel eines 33-​jährigen Fahrers. Der Sachschaden konnte derzeit mit 1 500 Euro beziffert werden.

Impressum:

 

Polizeirevier Dessau-​Roßlau

 

Zentrale Aufgaben

 

Wolfgangstr. 25

06844 Dessau-​Roßlau

 

Tel: (0340) 2503-​302

Fax: (0340) 2503-​210

 

Mail:za.prev-​de@polizei.sachsen-​anhalt.de

Updated: 28. September 2020 — 21:47