Dessau-Roßlau: Berichtszeitraum 06.03. – 07.03.2022

Polizeirevier Dessau-Roßlau

Kriminalitätsgeschehen

Ohne Pflichtversicherung

Am 06.03.2022 gegen 11:45 Uhr wurde in der Fritz-Hesse-Straße ein PKW Mini festgestellt, dessen Kennzeichen entstempelt waren. Eine Überprüfung ergab, dass das Fahrzeug seit September 2021 außer Betrieb war. Der 30-jährige Fahrzeugführer konnte keine gültigen Versicherungsunterlagen vorweisen. Die Weiterfahrt wurde untersagt, ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

PKW gestohlen

Im Zeitraum 05.03.2022 09:00 Uhr bis 06.03.2022 09:00 Uhr entwendeten unbekannte Täter einen PKW Audi. Das Fahrzeug stand gesichert auf einen Parkplatz in der Raguhner Straße.

 

Verkehrsunfallgeschehen

Wildunfall

Am 06.03.2022 gegen 01:40 Uhr kam es auf der Bundesstraße 184 zu einem Verkehrsunfall.

Der 56-jährige Fahrer eines PKW Renault befährt die Bundesstraße aus Richtung Jütrichau kommend, in Richtung Roßlau. In Höhe der Ortslage Rodleben erfasst er ein die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier verendet an der Unfallstelle. Der am Fahrzeug entstandene Sachschaden beträgt ca.2.000,-€.

 

Aufgefahren

Am 07.03.2022 gegen 10:50 Uhr kam es auf der Bundesstraße 185 zu einem Auffahrunfall.

Die 35-jährige Fahrerin eines PKW Seat befährt die Oranienbaumer Chaussee aus Richtung Mildensee kommend, in Richtung Stadtzentrum. In Höhe der Muldebrücke musste sie verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende 35-jährige Fahrer eines PKW VW fährt auf. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beträgt ca. 150,-€.

Impressum:

Polizeirevier Dessau-Roßlau
Zentrale Aufgaben
Wolfgangstr. 25
06844 Dessau-Roßlau

Tel: (0340) 2503-302
Fax: (0340) 2503-210
Mail:za.prev-de@polizei.sachsen-anhalt.de