Dessau-Roßlau: Berichtszeitraum vom 21.02. bis 22.02.2022

Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst der PI Dessau-Roßlau

Verkehrsgeschehen

– Geschwindigkeitskontrolle –

(Stadt Dessau-Roßlau)

Am Montag wurde auf der B187 zwischen Coswig und Roßlau eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

Es wurden 627 Fahrzeuge gemessen. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h wurden 13 Verstöße festgestellt.

Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 127 km/h.

 

– Geschwindigkeitskontrolle –

(Landkreis Anhalt-Bitterfeld)

Am Montag wurde auf der B184 bei Lingenau eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

Es wurden 1295 Fahrzeuge gemessen. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h wurden 32 Verstöße festgestellt.

Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 120 km/h.

 

– Geschwindigkeitskontrolle –

(Stadt Dessau-Roßlau)

Am Montag wurde auf der BAB 9 bei Dessau-Ost eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

Es wurden 2880 Fahrzeuge gemessen. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h wurden 15 Verstöße festgestellt.

Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 179 km/h.

 

– positiver Drogentest-

(Landkreis Wittenberg)

Am Montagvormittag wurde auf der BAB 9 in Richtung München, Höhe Vockerode ein Pkw Opel festgestellt und kontrolliert. Im Rahmen der Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln fuhr. Ein durchgeführter Test zeigte ein positives Ergebnis an, sodass die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Gegen den 31-jährigen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

Kriminalitätsgeschehen

– Dieseldiebstahl –

(Landkreis Wittenberg)

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden auf dem Rastplatz Rosselquelle der BAB 9 in Richtung Berlin zwei Sattelzüge angegriffen.

Unbekannte Täter öffneten die Tankdeckel der Zugmaschinen und entwendeten bei einem Lkw Mercedes ca. 700 Liter und bei einem Lkw MAN ca. 50 Liter Dieselkraftstoff. Der Schaden beträgt insgesamt ca. 1.300,- €.