Dessau-Roßlau : Ergänzungsmeldung zum Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person – vgl. Pressmi Nr. 28 der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau vom 12.02.2022

Polizeiinspektion Dessau-Roßlau
(Landkreis Anhalt-Bitterfeld)

„In den Abendstunden des 11.02.2022 ereignete sich auf der K 2096 zwischen den Ortsteilen Pißdorf und Osternienburg (Gemeinde Osternienburger Land) ein schwerer Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung mit einer getöteten Person.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr ein Fahrzeugführer eines PKW Daewoo kurz nach 20:00 Uhr die Rudolf-Breitscheid-Straße (K 2096) aus Pißdorf kommend in Richtung Osternienburg. Im Bereich des Ortseinganges Osternienburg touchierte das Fahrzeug eine in der Straßenmitte befindliche Verkehrsinsel, geriet ins Schleudern und prallte in weiterer Folge gegen einen auf der linken Fahrbahnseite befindlichen Baum.

Aus bislang unklarer Ursache geriet das Fahrzeug in Brand und brannte nahezu vollständig aus.

Aus dem Inneren des Fahrzeuges konnte eine Person nur noch tot geborgen werden. Aufgrund des schweren Verbrennungszustandes konnte die Identität bislang nicht zweifelsfrei geklärt werden.

Am Lösch- und Rettungseinsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Micheln, Klietzen, Trebbichau und Osternienburg mit insgesamt 6 Fahrzeugen und 20 Kameraden beteiligt.

Die Ermittlungen zur Klärung der Identität des Unfallopfers und zum Unfallhergang hat der Zentrale Verkehrs- und Autobahndienst der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau übernommen und dauern an.“

 

Ergänzung:

Infolge der weiteren Ermittlungen konnte die Identität des verstorbenen Fahrzeugführers geklärt werden. Es handelt sich um eine 43-jährige Frau aus Köthen.

 

Robin Schönherr
Pressesprecher

Impressum:
Polizeiinspektion Dessau-Roßlau
Pressestelle
Kühnauer Str. 161
06846 Dessau-Roßlau

Tel: (0340) 6000-201
Fax: (0340) 6000-300
Mail: presse.pi-de@polizei.sachsen-anhalt.de