Dessau-Roßlau: Berichtszeitraum 03.02. – 04.02.2022

Polizeirevier Dessau-Roßlau

Kriminalitätsgeschehen

Dieseldiebstahl

Im Zeitraum vom 03. Februar 2022 gegen 15:30 Uhr bis 04. Februar 2022 gegen 10:30 Uhr öffneten unbekannte Täter gewaltsam den Tankdeckel eines Aggregates, welches in der Erich-Weinert-Straße neben der Fahrbahn stand. Aus dem Tank wurden circa 250 Liter Diesel entnommen. Die Schadenshöhe war zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme nicht bekannt.

 

Verkehrsgeschehen

Rotlicht missachtet

Am 03. Februar 2022 gegen 11:00 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Junkersstraße / Mannheimer Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Die 51-jährige Fahrerin eines PKW Mercedes-Benz befuhr die Hermann-Köhl-Straße aus Richtung Kühnauer Straße in Richtung Mannheimer Straße. Vermutlich wegen des aufleuchtenden Rechtsabbiegepfeiles befuhr sie den Kreuzungsbereich bei Rotlicht und kollidierte dabei mit dem 78-jährigen Fahrer eines PKW Audi. Dieser befährt den Kreuzungsbereich aus der Junkersstraße kommend, in Richtung Altener Straße. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde die 51-jährige Fahrerin des Mercedes-Benz sowie die 77-jährige Beifahrerin im PKW Audi leicht verletzt. Diese mussten zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden betrug circa 20.000 Euro.

 

Vorfahrt missachtet

Am 03. Februar 2022 gegen 10:00 Uhr kam es in der Südstraße zu einem Verkehrsunfall.

Die 79-jährige Fahrerin eines PKW Renault befuhr die Südstraße aus Richtung Damaschkestraße in Richtung Wirthstraße. Im Kreuzungsbereich zur Doppelreihe missachtete sie die Vorfahrt des von rechts kommenden 47-jährigen Fahrers eines Ford Kleintransporters. Dieser befuhr die Doppelreihe aus Richtung Kleinring in Richtung Grenzstraße. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden betrug circa 8.000 Euro.

 

Vorrang missachtet

Am 03. Februar 2022 gegen 07:20 Uhr kam es in der Albrechtstraße zu einem Verkehrsunfall.

Die 27-jährige Fahrerin eines PKW Smart befuhr die Albrechtstraße aus Richtung Roßlau mit der Absicht, nach rechts in die Roßlauer Allee abzubiegen. Beim Abbiegen missachtete sie den Vorrang der 54-jährigen Radfahrerin. Diese befuhr den Radweg der Albrechtstraße und querte die Roßlauer Allee. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden betrug circa 250 Euro.

 

Sondersignal missachtet

Am 04. Februar 2022 gegen 11:25 Uhr kam es auf der Bundesstraße 185 zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Rettungswagen.

Der 62-jährige Fahrer eines PKW Kia befuhr die Bundesstraße aus Richtung Randstraße Alten in Richtung Köthen. In Höhe der Ortslage Mosigkau hatte er die Absicht, ein vor ihm fahrendes Fahrzeug zu überholen. Dabei achtete er nicht auf den nachfolgenden 40-jährigen Fahrer eines Rettungswagen Mercedes-Benz. Dieser befuhr die Bundesstraße unter Einsatz des Sondersignals. In der weiteren Folge kollidierten die beiden Fahrzeuge und wurden stark beschädigt. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden betrug ca. 13.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der im RTW befindliche Notarzt und der Patient blieben unverletzt und wurden durch einen anderen RTW in ein Krankenhaus nach Köthen verbracht.

 

Geschwindigkeitskontrolle

In der Waldstraße im Ortsteil Roßlau führten Polizeibeamte am 03. Februar 2022 zwischen 06:30 Uhr und 08:15 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei wurde ein Verstoß gegen die erlaubten 30 km/h festgestellt. Gegen den Fahrer eines PKW Honda, der mit 44 km/h gemessen wurde, wurde ein entsprechendes Verwarngeld erhoben.

Fahrt unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Am 03. Februar 2022 gegen 18:00 Uhr wurde in der Steinstraße der 20-jährige Fahrer eines PKW Renault einer Verkehrskontrolle unterzogen. Es wurde festgestellt, dass er unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln am öffentlichen Straßenverkehr teilnahm. Nach der Blutprobenentnahme wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Impressum:

Polizeirevier Dessau-Roßlau
Zentrale Aufgaben
Wolfgangstr. 25
06844 Dessau-Roßlau

Tel: (0340) 2503-302
Fax: (0340) 2503-210
Mail:za.prev-de@polizei.sachsen-anhalt.de