Dessau-Roßlau: Berichtszeitraum 27.01. – 28.01.2022

Polizeirevier Dessau-Roßlau

Kriminalitätgeschehen

Ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

In der Helmut-Kohl-Straße kontrollierten Polizeibeamte am 27. Januar 2022 gegen 09:30 Uhr die 28-jährige Fahrerin eines PKW Seat. Die Fahrzeugführerin stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Nach der Blutprobenentnahme wurden die mitgeführten Fahrzeugschlüssel sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Fahrraddiebstahl

In der Schillerstraße stellte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses am 26. Januar 2022 gegen 11:30 Uhr sein Fahrrad unangeschlossen im Hausflur ab. Als er es am 27. Januar 2022 gegen 07:00 Uhr wieder nutzen wollte musste er feststellen, dass es durch Unbekannt entwendet wurde. Der Schaden wurde mit 400 Euro angegeben.

 

Verkehrsunfallgeschehen

Aufgefahren

Am 27. Januar 2022 gegen 18:10 Uhr kam es in der Ernst-Zindel-Straße zu einem Verkehrsunfall.

Der 30-jährige Fahrer eines PKW Volkswagen befuhr die Ernst-Zindel-Straße in Richtung Köthener Straße. In Höhe des Kreuzungsbereichs musste er verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende 90-jährige Fahrer eines PKW Nissan fuhr auf. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden betrug circa 800 Euro.

 

Wildunfall

Am 27. Januar 2022 gegen 07:45 Uhr kam es auf der Landstraße 135 zu einem Wildunfall.

Der 23-jährige Fahrer eines PKW Ford befuhr die Landstraße aus Richtung Schwarzer Stamm in Richtung Mildensee. In Höhe der Autobahnbrücke erfasste er ein die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier musste durch einen Schuss aus der Dienstwaffe von seinen Leiden erlöst werden. Der entstandene Sachschaden betrug circa 200 Euro.

Impressum:

Polizeirevier Dessau-Roßlau
Zentrale Aufgaben
Wolfgangstr. 25
06844 Dessau-Roßlau

Tel: (0340) 2503-302
Fax: (0340) 2503-210
Mail:za.prev-de@polizei.sachsen-anhalt.de