15.11.2021, Dessau-Roßlau – 139 / 2021 Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst der PI Dessau-Roßlau

Verkehrsgeschehen

– Geschwindigkeitskontrolle –

(Landkreis Anhalt-Bitterfeld)

Am Samstag wurde auf der BAB 9 Höhe Anschlussstelle Brehna eine Geschwindigkeitskontrolle im Baustellenbereich durchgeführt.

Es wurden 4422 Fahrzeuge gemessen. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h wurden 198 Verstöße festgestellt.

Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 109 km/h.

 

– Geschwindigkeitskontrolle –

(Landkreis Anhalt-Bitterfeld)

Am Sonntag wurde auf der BAB 9 Höhe Anschlussstelle Brehna eine Geschwindigkeitskontrolle im Baustellenbereich durchgeführt.

Es wurden 4922 Fahrzeuge gemessen. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h wurden 160 Verstöße festgestellt.

Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 102 km/h.

 

– Positiver Drogentest bei Verkehrskontrolle –

(Landkreis Wittenberg)

Am Freitagvormittag wurde auf der BAB 9 in Richtung Berlin zwischen den Anschlussstellen Dessau-Ost und Vockerode ein Pkw Ford festgestellt und kontrolliert. Im Rahmen der Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln fuhr. Ein durchgeführter Test zeigte ein positives Ergebnis an, sodass die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Gegen den 41-jährigen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

– Verkehrsunfall –

(Landkreis Wittenberg)

Am 12.11.2021 um 11:53 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der BAB 9 in Richtung Berlin zwischen den Anschlussstellen Vockerode und Coswig.

Eine 55-jährige Fahrerin eines Pkw BMW befuhr die linke Fahrspur und kam nach rechts ab. Sie touchierte das Fahrzeugheck eines auf der mittleren Fahrspur befindlichen Pkw Audi. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 1000,- €. Verletzt wurde niemand.

 

– überladener Kleintransporter –

(Landkreis Wittenberg)

Am Freitag wurde ein Kleintransporter auf der BAB 9 zwischen den Anschlussstellen Vockerode und Coswig festgestellt, welcher augenscheinlich überladen war. Nach einer Wägung konnte eine Überladung von 29 % festgestellt werden.

Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

– überladener Kleintransporter –

(Landkreis Wittenberg)

Am Freitag wurde ein Kleintransporter auf der BAB 9 Höhe Anschlussstelle Coswig (Anhalt) festgestellt, welcher augenscheinlich überladen war. Nach einer Wägung konnte eine Überladung von 83 % (2900 kg) festgestellt werden

Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

– Verkehrsunfall –

(Landkreis Anhalt-Bitterfeld)

Am 15.11.2021 um 00:18 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der BAB 9 in Richtung München zwischen den Anschlussstellen Wolfen und Brehna.

Ein 30-jähriger Fahrer eines Pkw Volvo befuhr die rechte Fahrspur und kam rechts von der Fahrbahn ab. Er kollidierte mit einem Großverkehrszeichen sowie 3 Leitpfosten und kam in der Böschung zum Stehen. Es entstand Schaden von insgesamt ca. 9600,- €.

Der Fahrer blieb unverletzt.