Berichtszeitraum vom 01.10. bis 04.10.2021 – Dessau-Roßlau – 113 / 2021

Polizeimeldungen

Berichtszeitraum vom 01.10. bis 04.10.2021
04.10.2021, Dessau-Roßlau – 113 / 2021

Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst der PI Dessau-Roßlau

Verkehrsgeschehen

– Geschwindigkeitskontrolle –

(Landkreis Wittenberg)

Am Freitag wurde auf der B 187 bei Iserbegka eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

Es wurden 1534 Fahrzeuge gemessen. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h wurden 32 Verstöße festgestellt.

Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 139 km/h.

 

– Geschwindigkeitskontrolle –

(Landkreis Anhalt-Bitterfeld)

Am Freitag wurde auf der B 100 zwischen Bitterfeld und Mühlbeck eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

Es wurden 1419 Fahrzeuge gemessen. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h wurden 5 Verstöße festgestellt.

Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 110 km/h.

 

– Geschwindigkeitskontrolle –

(Landkreis Wittenberg)

Am Freitag wurde auf der B2 zwischen Pratau und Wittenberg im Baustellenbereich eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

Es wurden 1561 Fahrzeuge gemessen. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h wurden 20 Verstöße festgestellt.

Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 78 km/h.

 

– Verkehrsunfall –

(Landkreis Anhalt-Bitterfeld)

Am 01.10.2021 um 07:00 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der BAB 9 in Richtung Berlin zwischen den Anschlussstellen Brehna und Wolfen.

Ein 41-jähriger Fahrer eines Lkw Iveco befuhr die rechte Fahrspur im Baustellenbereich. Ein dunkler Transporter fuhr auf der linken Fahrspur schnell am Lkw vorbei, touchierte dessen linken Außenspiegel und setzte seine Fahrt unerlaubt fort. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500,- €. Verletzt wurde niemand.

 

– Verkehrsunfall –

(Stadt Dessau-Roßlau)

Am 01.10.2021 um 23:57 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der BAB 9 in Richtung München in der Ausfahrt Dessau-Ost.

Ein 21-jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhr die rechte Fahrspur der BAB 9 und beabsichtigte bei der Ausfahrt Dessau-Ost die Autobahn zu verlassen. Er überfuhr ein auf der Fahrbahn liegendes Rohr und beschädigte die Ölwanne. Die Fahrbahn musste aufgrund auslaufender Betriebsflüssigkeiten professionell gereinigt werden. Die rechte Fahrspur musste bis ca. 02:00 Uhr für reinigungsarbeiten gesperrt werden.

 

– Handy am Steuer-

(Landkreis Anhalt-Bitterfeld)

Am Sonntagmittag stellten Polizisten des Zentralen Verkehrs- und Autobahndienstes einen Sattelzug auf der BAB 9 in Richtung Berlin zwischen den Anschlussstellen Thurland und Dessau-Süd fest, welcher die Spur nicht halten konnte und mehrfach bis zur Mitte des Standstreifens abkam.

Beim Überholen des Sattelzuges wurde festgestellt, dass der Fahrer aufgrund eines Mobiltelefons abgelenkt war. Erst nachdem das Blaulicht zugeschalten wurde, bemerkte der Fahrer die Polizei. In einer anschließenden Verkehrskontrolle wurde ebenfalls festgestellt, dass der Berufskraftfahrer kein festes Schuhwerk trug.

Gegen den 54-jährigen Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde bis zum ordnungsgemäßen Tragen von Schuhwerk untersagt.

 

Kriminalitätslage

Versuchter Diebstahl aus einem Lkw

(Landkreis Wittenberg)

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde ein Sattelzug auf dem Parkplatz Rosselquelle der BAB 9 in Richtung München angegriffen.

Unbekannte Täter schlitzten die Plane des Sattelaufliegers auf um sich Sicht auf die Ladung zu verschaffen. Des Weiteren wurde die Plombe durchtrennt. Entwendet wurde nichts. Der Schaden beträgt ca. 500,- €.