Polizeimeldung Verkehrsunfall mit einer getöteten Person 10.04.2021, Dessau-Roßlau – 41/2021

Polizeiinspektion Dessau-Roßlau
(Landkreis Anhalt-Bitterfeld)

Bezug:

Verkehrsunfall mit Personenschaden

„Zwei Menschen sind am Dienstagmorgen gegen 5 Uhr bei einem Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem PKW verletzt worden, eine davon schwer. Der Unfall ereignete sich auf der Kreuzung B 184/L 140, nahe der Ortslage Raguhn. Dem derzeitigen Stand der Ermittlungen zu Folge befuhr eine 48-Jährige mit ihrem PKW Mazda die L 140 aus Richtung Raguhn kommend. Im Kreuzungsbereich beachtete sie nicht die Vorfahrt eines Linienbusses, der auf der Bundesstraße aus Richtung Bobbau in Richtung Dessau unterwegs war. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei die Mazdafahrerin so schwer verletzt wurde, dass sie stationär in einem nahegelegenen Krankenhaus aufgenommen werden musste. Der 59-jährige Busfahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Er wurde ambulant in einer medizinischen Einrichtung behandelt. Die 20 und 57 Jahre alten Insassen des Busses blieben unverletzt. Beide beteiligte Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe wurde mit jeweils 5000 Euro angegeben.“

 

Ergänzung:

Am Vormittag des 10.04.2021 erlag die 48-jährige Frau im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Die Ermittlungen werden vom Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld geführt und dauern an.

 

Johannes Braun
Pressesprecher

Impressum:
Polizeiinspektion Dessau-Roßlau
Pressestelle
Kühnauer Str. 161
06846 Dessau-Roßlau

Tel: (0340) 6000-201
Fax: (0340) 6000-300
Mail: presse.pi-de@polizei.sachsen-anhalt.de