Polizeimeldung Haftbefehle nach versuchtem Totschlag erlassen 13.04.2021, Dessau-Roßlau – 42/2021

(Landkreis Anhalt-Bitterfeld)

Am 12.04.2021 ereignete sich während der Nachtstunden ein versuchter Totschlag in Bitterfeld-Wolfen, OT Bitterfeld, zum Nachteil eines 54-jährigen Geschädigten.

Nach den bisher geführten Ermittlungen befanden sich der Geschädigte und zwei Beschuldigte im Alter von 37 und 47 Jahren gemeinsam in der Wohnung des Geschädigten und konsumierten zusammen alkoholische Getränke. Im weiteren Verlauf, so haben die Ermittlungen ergeben, sollen die Beschuldigten auf den Geschädigten u. a. durch mehrere Schläge und Tritte gegen den Kopf und Bauch eingewirkt haben.

Die durch Zeugen gerufenen Polizeibeamten konnten im Treppenhaus des Wohnhauses die beiden Männer, welche in Bitterfeld-Wolfen wohnhaft und polizeilich bekannt sind, antreffen und vorläufig festnehmen.

Der Geschädigte wurde auf Grund seiner Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht und wird dort stationär behandelt.

Die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau hat gegen beide Beschuldigte Haftantrag gestellt. Der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Bitterfeld-Wolfen ist den Anträgen gefolgt und erließ Haftbefehle. Die beiden Beschuldigten befinden sich in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zu den Motiven der Tat dauern an.

 

Frank Pieper
Pressesprecher
Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau

Doreen Wendland
Pressesprecherin
Polizeiinspektion Dessau-Roßlau

Impressum:
Polizeiinspektion Dessau-Roßlau
Pressestelle
Kühnauer Str. 161
06846 Dessau-Roßlau

Tel: (0340) 6000-201
Fax: (0340) 6000-300
Mail: presse.pi-de@polizei.sachsen-anhalt.de

Pressemitteilung als PDF