Vorischt! Enkeltrick 06.10.2021, Weißenfels – 205/2021 Polizeirevier Burgenlandkreis

Polizeimeldung

Vorischt! Enkeltrick
06.10.2021, Weißenfels – 205/2021

Polizeirevier Burgenlandkreis
Burgenlandkreis

Mit dem „Enkeltrick“ versuchen Betrüger auf immer dreistere Weise an das Geld von älteren Menschen zu gelangen.

Gestern wurde erneut ein Senior aus Weißenfels um einen hohen Geldbetrag gebracht. Den Geschädigte rief ein Mann an, der sich als dessen Enkel ausgab. Er gab vor, in Berlin in einen Verkehrsunfall verwickelt zu sein und nun eine Kaution zahlen zu müssen. Kurze Zeit später meldete sich telefonisch eine Frau, die den Sachverhalt „bestätigte“, um den Schwindel noch glaubhafter wirken zu lassen. Sie teilte dem 84jährigen Mann mit, dass es beim Unfall auch zu Personenschäden gekommen sei und somit eine Zahlungsforderung von 30.000 Euro im Raum stehen würde. Es wurde ein Übergabeort an einer nahegelegenen Apotheke vereinbart. Nachdem der Geschädigte Bargeld abgehoben hatte, übergab er einen Betrag an eine südländische Person, die nicht weiter beschrieben werden konnte.

Trotz häufiger Warnungen in unterschiedlichen Medien und präventiver Veranstaltungen, gelingen solche Betrugsnaschen noch viel zu oft, da die Zielgruppe schwer zu erreichen ist. Deswegen möchte die Polizei auch Angehörige sensibilisieren, mit älteren Familienmitgliedern über diverse Betrugsmaschen zu sprechen und aufzuklären. Hierbei könnten die Tipps der Polizeiberatung unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/enkeltrick/ hilfreich sein.

Grundsätzliche Verhaltenstipps:

Misstrauisch sein, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte ausgeben, die man nicht kennt!

Niemals Geld an unbekannte Personen übergeben!

Bei derartigen Betrugsversuchen die Polizei informieren!

 

Polizeiinspektion Halle (Saale)

 

Polizeirevier Burgenlandkreis

 

Langendorfer Straße 49

06667 Weißenfels

 

Tel: (03443) 282-205

Mail: za.prev-blk@polizei.sachsen-anhalt.de