Polizeimeldungen Kriminalitäts- und Verkehrsunfalllage 27.06.2021, Halle (Saale) – 124/2021

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Halle (Saale)

Gestern früh gegen 03:00 Uhr kam es am Rannischen Platz zu einer Körperverletzung hier waren zwei Personengruppen aufeinandergetroffen. Nach derzeitigem Stand waren fünf Personen an der Auseinandersetzung beteiligt, wovon der Polizei drei bekannt sind. Es handelt sich hierbei um männliche Personen im Alter von 14, 20 und 30 Jahren. Es soll zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung und dann zu Tätlichkeiten gekommen sein. Der 20-Jährige wurde dabei leicht und der 30-Jährige schwer verletzt. Der zuerst Benannte wurde vor Ort medizinisch versorgt. Den Älteren brachte man zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzungsdelikten aufgenommen.

 

Am Riebeckplatz kontrollierte die Polizei gestern früh gegen 07:00 Uhr einen Fahrradfahrer. Es stellte sich heraus, dass dieser unter Alkoholeinfluss gefahren war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest warf einen Wert von über 1,6 Promille aus. Gegen den 36-jährigen Mann wurde Anzeige erstattet.

 

In einer Straßenbahn der Linie 5 kam es gestern gegen 17:10 Uhr zu einem Streit zwischen zwei Männern und mehreren anderen Fahrgästen. Die Männer wiesen die anderen Fahrgäste auf die Pflicht des Tragens eines Mund/-Nasenschutzes hin. Als die Männer am Rennbahnkreuz aus der Bahn ausstiegen, verließen auch die anderen Personen diese. Nunmehr schlug man gemeinsam auf einen der Männer (32) ein und entfernte sich vom Ort des Geschehens. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen konnten die vier Tatverdächtigen in Halle-Neustadt ausfindig gemacht werden. Sie sind 13-17 Jahre alt. Gegen die Personen wurde Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Den Geschädigten brachte man zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus.

 

Gestern Abend gegen 19:10 Uhr ist es in der Leipziger Straße zu einer Körperverletzung gekommen. Geschädigt sind zwei Männer im Alter von 23 und 25 Jahren. Nachdem was bisher bekannt ist, wurde dem Älteren, aus einer dreiköpfigen Personengruppe heraus, zunächst eine Flasche auf den Kopf geschlagen. Fortfolgend sollen die Angreifer ihm seine Geldbörse und sein Handy gestohlen und den Jüngeren mit einem Messer verletzt haben. Danach verließ das Trio den Ort und fuhr mit einem PKW davon. Die Geschädigten wurden zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat strafrechtliche Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Nach vorliegenden Erkenntnissen haben alle Beteiligten einen Migrationshintergrund.

 

Am Domplatz kam gestern Abend gegen 19:35 Uhr ein Fahrradfahrer zu Fall. Nach Angaben einer Zeugin hatte dieser dabei ihren PKW tuschiert und beschädigt. Sie verständigte die Polizei. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen stellte sich heraus, dass der Fahrradfahrer (45) erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von über 2,9 Promille an. Gegen den Mann wurde Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und Straßenverkehrsgefährdung erstattet.

 

Gestern Abend gegen 22:00 Uhr waren Feuerwehr und Polizei in der Lützener Straße im Einsatz. Hier war es im Obergeschoß eines leerstehenden Hauses zu einem Brand gekommen. Die Feuerwehr löschte den Brand.

 

In einer Wohnung in Halle-Neustadt kam es heute früh gegen 04:50 Uhr zu einer Bedrohung. Geschädigt ist eine 36-jährige Frau. Die Frau gab an, dass es zwischen ihr und ihrem Bekannten (33) zu einem Streit gekommen sei. Fortfolgend soll dieser sie dann mit einer Waffe bedroht haben. Schließlich konnte sie die Polizei verständigen und aus der Wohnung fliehen. Der Mann wurde durch die Polizei vorläufig festgenommen. Er führte eine Schreckschusswaffe mit sich, welche die Polizei sicherstellte. Der Tatverdächtige stand unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte mehr als 1,7 Promille an. Gegen den Mann wurde Strafanzeige erstattet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann entlassen.

 

 

Saalekreis

Auf der L 164 n bei Angersdorf ist es gestern früh gegen 10:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten gekommen. An dem Unfall waren ein Renault und ein BMW beteiligt. Der Fahrer des Renault (85) befuhr die Landstraße aus der Salzstraße kommend und hatte den bevorrechtigten BMW übersehen, so dass beide PKW zusammenstießen. Der Renault-Fahrer und seine Begleiterin (84) wurden leicht verletzt. Sie brachte man zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der BMW-Fahrer (81) blieb unverletzt.

 

In der Spergauer Straße in Leuna ist es gestern Mittag gegen 11:50 Uhr zu einer Körperverletzung gekommen. Geschädigt ist ein 18-Jähriger. Nach dessen Angaben war er dort mit einem Fahrrad unterwegs und traf auf einen ihn namentlich Bekannten. Der Mann sprach ihn an und zerrte ihn vom Rad. Fortfolgend soll dieser ihm dann einen Kopfstoß verpasst und somit verletzt haben. Anschließend entfernte sich der Angreifer in unbekannte Richtung. Den Geschädigten brachte man zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei führt in dem Fall strafrechtliche Ermittlungen.

 

Gestern Abend gegen 18:00 Uhr war ein 35-jähriger Mann mit seinem Audi auf der Merseburger Landstraße in Günthersdorf unterwegs und fiel anderen Personen wegen seiner auffälligen Fahrweise auf. Nach Angaben der Zeugen war das Auto mehrfach fast in den Straßengraben gefahren. Die Zeugen stoppten das Auto und informierten die Polizei. Die herbeigerufenen Beamten stellten dann fest, dass der Mann unter Alkoholeinfluss gefahren war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest warf einen Wert von über 1,3 Promille aus. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben. Ihn erwarten strafrechtlichen Sanktionen.

 

Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis muss sich ein 20-Jähriger verantworten. Dieser war heute früh gegen 01:25 Uhr in Braunsbedra mit einem Motorroller unterwegs und wurde von der Polizei kontrolliert. Da er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wurde gegen den Fahrzeugführer eine Anzeige erstattet.

 

Heute früh gegen 01:55 Uhr wurde die Polizei nach Leuna gerufen. Hier war es in einer Wohnung zum Streit zwischen zwei Heranwachsenden (18) gekommen. Beide Personen hatten gemeinsam zuvor Alkohol konsumiert. Im Zuge des Streites kam es zwischen der weiblichen und männlichen Person zu einer gegenseitigen Körperverletzung, was durch andere Personen wahrgenommen wurde, welche die Polizei informierten. Die Polizei führt strafrechtliche Ermittlungen.

 

Weil er in Schlangenlinien fuhr, stoppte die Polizei heute früh gegen 02:40 Uhr in der Thomas-Müntzer-Straße in Merseburg einen Fahrradfahrer. Es kam bei der Kontrolle heraus, dass der Mann unter Alkoholeinfluss gefahren war. Ein Atemalkoholtest zeigte mehr als 1,7 Promille an. Gegen den Mann wurde Strafanzeige erstattet.

 

 

 

Mansfeld-Südharz

In der Erich-Weinert-Straße in Sangerhausen kontrollierte die Polizei gestern Nachmittag gegen 16:00 Uhr den Fahrer eines Motorrollers. Es stellte sich heraus, dass der 30-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und der Motorroller nicht versichert ist. Außerdem stand der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Die Polizei hat strafrechtliche gegen den Mann eingeleitet.

 

Unbekannte drangen in Sylda in eine Kindertagesstätte ein. Die Tat geschah zwischen dem 25.06.2021, 16:30 Uhr, und 26.06.2021, 16:00 Uhr. Der bzw. die Täter durchsuchte/-n die Räumlichkeiten und stahlen eine geringe Menge Bargeld. Wo hoch die verursachten Sachschäden sind ist bisher nicht bekannt.

 

Auf der L 234 zwischen Agnesdorf und Roßla stießen gestern Abend ein Reh und ein Passat zusammen. Das Reh verschwand anschließend. Am PKW entstanden Sachschäden in bisher nicht bekannter Höhe.

 

Heute früh gegen 00:25 Uhr wurde auf der Ortsverbindungsstraße L 223 bei Sittichenbach ein Fuchs von einem Ford erfasst. Der Fuchs war weg. Am PKW entstanden Sachschäden.

 

In Edersleben stoppte die Polizei heute früh gegen 01:55 Uhr zwei Mopeds. Die Kleinkrafträder wurden von zwei 16-jährigen Jugendlichen gefahren, welche nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sind. Sie müssen nunmehr mit strafrechtlichen Sanktionen rechnen.

 

 

 

Burgenlandkreis

Gestern früh gegen 08:35 Uhr wurde die Polizei nach Karsdorf in die Reinsdorfer Straße gerufen. Hier hatten Unbekannte einen Zigarettenautomaten beschädigt. Offenbar mit Pyrotechnik versuchte man den Automaten aufzusprengen, was nicht gelang. Es entstanden Sachschäden von über 1000,- Euro.

 

In der Lauchaer Straße in Bad Bibra stießen gestern Nachmittag gegen 14:40 Uhr ein Daimler-Benz und ein Motorrad zusammen. Der PKW-Fahrer (67) wollte nach links in die Thalwinkeler Straße abbiegen und hat dabei nicht das entgegenkommende Krad beachtet. Kradfahrer (65) und seine Begleiterin (66) wurden bei dem Unfall leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Mercedes-Fahrer blieb unverletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstanden Sachschäden.

 

Gestern Abend gegen 21:20 Uhr kontrollierte die Polizei in Naumburg den Fahrer eines Audi und das Fahrzeug selbst. Dabei stellte sich heraus, dass der 27-jährige Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, am PKW sich zwei unterschiedliche Kennzeichen befanden, welche als gestohlen galten und gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag. Gegen den Mann wurde Strafanzeige erstattet. Nachdem dieser den im Haftbefehl vorgesehen Geldbetrag beglichen hatte, wurde er von der Polizei wieder entlassen.

 

Auf der L 211 zwischen Eckartsberga und Marienthal stießen gestern Abend gegen 21:45 Uhr ein BMW und ein Reh zusammen. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am PKW entstanden Sachschäden.

 

Gegen 22:15 Uhr stießen gestern Abend auf der L 190 zwischen Bonau und Teuchern ein Citroen und ein Reh zusammen. Das Reh verstarb an der Unfallstelle. Die Beifahrerin im PKW (20) wurde leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der PKW wurde beschädigt.

 

Zwei Fahrzeugführer müssen sich wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. Der Eine war heute früh gegen 02:10 Uhr in Luckenau mit einem Audi unterwegs und wurde von der Polizei kontrolliert. Die Beamten nahmen Alkoholgeruch beim Autofahrer wahr und führten mit ihm einen Atemalkoholtest. Dieser zeigte mehr als 0,7 Promille an. Der 34-jährige Mann hat mit einem Bußgeldverfahren zu rechnen.

Der Andere wurde heute früh gegen 02:20 Uhr mit seinem Mazda in der Brückenstraße in Naumburg fahrend angetroffen und angehalten. Da auch er eine sogenannte Alkoholfahne hatte, führte man mit ihm einen Atemalkoholtest durch, welcher mehr als 1,3 Promille anzeigt. Dieser Mann (53) hat mit strafrechtlichen Sanktionen zu rechnen.

 

 

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Pressestelle

 

Merseburger Straße 06

06110 Halle (Saale)

 

Tel: (0345) 224 1204

Fax: (0345) 224 111 1088

E-Mail: presse.pi-hal@polizei.sachsen-anhalt.de