Polizeimeldung Durchsuchungen wegen Verdachtes des Handels mit Betäubungsmitteln im Burgenlandkreis 03.12.2020, Weißenfels – PI 229 / 2020

Polizeiinspektion Halle (Saale)

Durchsuchungen wegen Verdachtes des Handels mit Betäubungsmitteln

Am Mittwoch erfolgten bis in die Abendstunden hinein auf der Grundlage richterlicher Beschlüsse Durchsuchungsmaßnahmen hauptsächlich im Zeitzer Stadtgebiet wegen Verdachtes des Handels mit Betäubungsmitteln.

Es wurden drei Männer deutscher Nationalität im Alter von 42, 50 und 45 Jahren vorläufig festgenommen.

Sichergestellt wurden unter anderem vier Kilogramm Cannabisblüten, weitere kleinere Mengen an Drogen wie Kokain und Haschisch, 14 Kilogramm Streckmittel für Betäubungsmittel sowie mehrere Packungen Anabolika. Außerdem wurden Verpackungsmaterial für Drogen, Feinwaagen, eine größere Menge Bargeld und weitere Beweismittel aufgefunden.

Zudem stellten die Beamten eine Schusswaffe, diverse Munition, mehrere Messer sowie Machten und Schlagwaffen sicher.

Insgesamt waren um die 50 Polizeibeamte im Einsatz. Die Ermittlungen dauern an.

 

Polizeiinspektion Halle (Saale)

 

Polizeirevier Burgenlandkreis

 

Langendorfer Straße 49

06667 Weißenfels

 

Tel: (03443) 282-​205

Mail: za.prev-​blk@polizei.sachsen-​anhalt.de