Polizeimeldungen Kriminalitäts- und Verkehrslage 16.01.2022, Landkreis Börde – 014 / 2022 Polizeirevier Börde

Diebstähle aus Transporter

Oschersleben/ Neuwegersleben, 14. Bis 15.01.2022

In Oschersleben in der Bodestraße und in Neuwegersleben im Grandsteig wurden jeweils ein Transporter durch unbekannte Täter gewaltsam aufgehebelt. Aus den Transportern entwendeten sie mehrere Werkzeugkoffer und elektrische Geräte. Die Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei in Haldensleben unter der Rufnummer 03904/4780 entgegen.

Unfall nach alkoholischem Genuss

B81 Kreuzung zur K1318, 15.01.2022, 19.30 Uhr

Der 54-jährige Fahrer eines VW befuhr mit seiner 53-jährigen Beifahrerin die B81 in Richtung Halberstadt. An der Kreuzung zur K1318 kam ein 57-jähriger Fahrer eines Renaults aus Richtung Kloster Gröningen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand missachtete er die Vorfahrt des VW. Dabei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei die Insassen des VW leicht verletzt wurden. Der Fahrer des Renaults blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme pustete dieser allerdings einen Wert von 1,62 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Geschwindigkeitsmessung: Bleifuß gestoppt

B245 zwischen Bebertal und Haldensleben, 15.01.2022

Beamten führten auf der B245 auf Höhe der Hoyer- Tankstelle in der dortigen 70er-Zone Geschwindigkeitskontrollen durch. Ein Großteil der 39 Fahrzeuge, welche die 70er Zone passierten, hielten sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung. Es wurden jedoch zwei Verstöße im Bußgeldbereich geahndet. Spitzenreiter war ein Fahrzeugführer, welcher nach Toleranzabzug eine vorwerfbare Geschwindigkeit von 120km/h erreichte. Somit erwarten ihm nach aktuell gültigen Bußgeldkatalog eine Geldbuße von 320€, sowie zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

Impressum:

 

Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Börde

Beauftragter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Gerikestr. 68

39340 Haldensleben

 

Tel: +49 3904-478-198 / 0162-1388127

Fax: +49 3904-478-210

 

Mail: presse.prev-bk@polizei.sachsen-anhalt.de