Verkehrs- und Kriminalitätslage 09.11.2021, Landkreis Börde – 297/2021

Polizeirevier Börde

Verkehrslage

Fahrradfahrer ohne Licht

Oschersleben, 8.11.2021 gegen 20:20 Uhr

Weil am Fahrrad keine Beleuchtung eingeschaltet war und die Fahrt sehr unsicher wirkte, hielt die Polizei am Montagabend einen Fahrradfahrer an. Der 35jährige Mann pustete 2,5 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Kriminalitätslage

Räuberischer Diebstahl

Oschersleben, Halberstädter Straße, 08.11.2021 gegen 14:15 Uhr

Ein Mann war in einem Drogeriemarkt und wurde dabei beobachtet, wie er Parfüm, Cremes und andere Artikel in seinem Rucksack und in der Bekleidung versteckte. Als er den Laden verlassen wollte, wurde er von der Marktleiterin angesprochen. Da er weglaufen wollte, griff die 50jährige Frau den Rucksack des vermeintlichen Ladendiebs. Der Mann schlug dann mit dem Rucksack um sich, beleidigte lautstark die Frau und lief aus dem Laden. Durch den Lärm bemerkte ein 18jähriges Mädchen den Mann und stellte sich ihm entgegen. Daraufhin schlug ihr der Mann mit der Faust ins Gesicht und trat sie obendrein gegen das Bein. Der 26jährige Mann konnte vor dem Markt durch die Polizei aufgegriffen werden. Er hatte dort, beobachtet von der Geschädigten und anderen Zeugen, auf einer Bank gesessen. Bei der Durchsuchung wurden diverse Kosmetikartikel im Wert von über 100 Euro festgestellt, die dem Drogeriemarkt zugeordnet werden konnten. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen nach sachleitender Entscheidung der Staatsanwaltschaft entlassen.

 

Erfolgreicher „Enkeltrick“

Ampfurth, 4.11.2021

Eine 82jährige Seniorin wurde am vergangenen Freitag durch Betrüger um mehrere tausend Euro gebracht. Ein Mann hatte angerufen und sich als Polizist vorgestellt. Er erklärte, dass die Enkelin der Seniorin einen Unfall verursacht hatte, bei dem ein Mann gestorben wäre. Um die Enkelin aus der Untersuchungshaft freizukaufen, wären 20.000 Euro nötig. Da die Seniorin nicht ganz so viel Bargeld zu Hause hatte, war der falsche Polizist auch mit etwas weniger einverstanden und schickte gegen 16:45 Uhr einen Mann und eine Frau zu ihrer Adresse, wo diese das Geld am Hoftor übergab. Als dies der Sohn der Seniorin erfuhr, meldete er dies der Polizei. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03904/4780 entgegen.

Impressum:

 

Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Börde

Beauftragter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Gerikestr. 68

39340 Haldensleben

 

Tel: +49 3904-478-198 / 0162-1388127

Fax: +49 3904-478-210

 

Mail: presse.prev-bk@polizei.sachsen-anhalt.de