Polizeimeldungen Verkehrs-​ und Kriminalitätslage 28.10.2020, Landkreis Börde – 301/2020

Polizeirevier Börde

Verkehrslage:

 

Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen

Eilsleben

Am 27.10.2020 ereignete sich in Eilsleben Kreuzung Ecke Bahnhofstraße ein Verkehrsunfall bei dem insgesamt drei Personen zum Teil schwer verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen, missachtete der vermeintliche Unfallverursacher den vorfahrtsberechtigten entgegenkommenden PKW des weiteren Unfallbeteiligten. In weiterer Folge fuhren die beiden PKW mit ca. Tempo 50 km/h ineinander, wodurch ein PKW von der Fahrbahn abkam und gegen ein Verkehrszeichen schleuderte. Zwei Insassen mussten schwer verletzt ins Krankenhaus. Beide beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

 

Ein Bier zu viel – Fleppen weg

Irxleben

Gegen 18:40 Uhr führten die Beamten des Prev Börde eine Verkehrskontrolle durch. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs und seines Fahrzeugführers konnte bei dem Fahrer Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Vorwert von 0,67 Promille. Nach Angaben des Betroffenen habe er nur zwei Bier getrunken. Ein beweissicherer Atemtest brachte das befürchtete Ergebnis, ein Ordnungswidrigkeitenverfahren, Fahrverbot, Bußgeld und Punkte in Flensburg.

 

Kriminalitätslage:

 

Körperliche Auseinandersetzung an Bushaltestelle

Wanzleben

Am 27.10.2020 kam es in Wanzleben in der Straße Mühlenplan zu einem körperlichen Angriff auf einen 15-​jährigen Schüler. Dieser befand sich gegen 13:30 Uhr an einer Bushaltestelle als er von einer Person angesprochen und dann unvermittelt gegen eine Laterne gedrückt wurde. In weiterer Folge ries ihn die beschuldigte Person zu Boden und schlug ihm mit der flachen Hand ins Gesicht. Durch die Handlung erlitt der Jugendlich leichte Verletzungen im Gesicht und seine Brille ging zu Bruch. Weiter gab der Junge an, dass er den Beschuldigten zwar schon einmal gesehen habe, ihn jedoch namentlich nicht kenne. Bei der Tat waren angeblich noch weitere Personen anwesend. Hinweise nimmt die örtliche Polizei entgegen.

Impressum:

 

Polizeiinspektion Magdeburg Polizeirevier Börde

Beauftragter für Presse-​ und Öffentlichkeitsarbeit

 

Gerikestr. 68

39340 Haldensleben

 

Tel: +49 3904-​478-198 / 0162-​1388127

Fax: +49 3904-​478-210

 

Mail: presse.prev-​bk@polizei.sachsen-​anhalt.de