Polizeirevier Bördekreis – Pressemitteilung Nr.: 134/2020 Haldensleben, den 9. Mai 2020

Radfahrer mit 1,91 Promille festgestellt

Die Beamten des Polizeireviers Börde befuhren am 08.05.2020 um 21 Uhr die Althaldensleber Straße, als ihnen auf Höhe der dortigen Kanalbrücke ein Fahrradfahrer durch seine unsichere Fahrweise auffiel. Während der Kontrolle des 43 Jährigen konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,91 Promille. Anschließend erfolgte die Blutprobenentnahme im Krankenhaus. Gegen den Radfahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Radfahrer mit 2,50 Promille angehalten

In der Ortschaft Eilsleben, Scholle konnte die Polizei am 08.05.2020 um 02:00 Uhr einen Radfahrer mit 2,50 Promille stoppen, den sie bereits kurz zuvor bei einem anderen Sachverhalt angetroffen hatten. Trotz mehrfacher und eindringlicher Belehrung setzte sich der 34 Jährige auf sein Rad, obwohl er nicht in der Lage war, ein Fahrzeug sicher im Straßenverkehr zu führen. Nach erfolgtem Atemalkoholtest vor Ort wurde der Mann zur Blutprobenentnahme in ein Krankenhaus verbracht. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Im Auftrag

Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg
Polizeirevier Börde

Beauftragter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gerikestr. 68
39340 Haldensleben
Tel: +49 3904 478 198
Fax: +49 3904 478 210
Mail: presse.prev-boerde@polizei.sachsen-anhalt.de