Polizeirevier Bördekreis – Pressemitteilung Nr.: 109/2020 Haldensleben, den 13. April 2020

Polizeimeldung 109/04/2020

Brand von Strohdiemen

Am Ostersonntag ist dem Polizeireviers Börde gegen 22:38 Uhr ein Strohdiemenbrand bei Schricke gemeldet worden. Die alarmierten Feuerwehren aus Zielitz, Schricke, Colbitz, Lindhorst und die Gemeindewehrleitung waren mit 59 Kameraden vor Ort. Ca. 2000 Strohdiemen gingen in Flammen auf. Zur Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

Betrunkener Matrose randaliert auf Frachtschiff

In Haldensleben ist die Polizei am 12.04.2020 um 20:55 Uhr zum Südhafen gerufen worden. Der Kapitän eines Frachtschiffes benötigte Unterstützung, da ein betrunkenes Schiffsmitglied zunächst Teile des Inventars zerstörte und dann, laut derzeitigem Ermittlungsstand, den Kapitän angriff und schubste. Der Matrose musste das Schiff verlassen.

Linienbus schob PKW in den Graben

Am 12.04.2020 / 11:00 Uhr befuhr die 33 Jährige mit ihrem PKW die B1 in Richtung Helmstedt, als in Höhe Abzweig Hohenwarsleben eine Radfahrerin ohne Fremdeinwirkung stürzte. Sie hielt umgehend am rechten Fahrbahnrand an und schaltete das Warnblinklicht ein. Noch bevor die Fahrerin aussteigen konnte, knallte es. Der dahinter befindliche Fahrer eines Linienbusses nahm den PKW Skoda zu spät wahr, fuhr auf diesen auf und schob ihn in den Graben. Die junge Frau und ihre 2 Kinder erlitten nach jetzigem Erkenntnisstand diverse Prellungen und sind zu weiteren Untersuchungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert worden. Am den beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg
Polizeirevier Börde

Beauftragter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gerikestr. 68
39340 Haldensleben
Tel: +49 3904 478 198
Fax: +49 3904 478 210
Mail: presse.prev-boerde@polizei.sachsen-anhalt.de