Polizeirevier Bördekreis – Pressemitteilung Nr.: 088/2020 Haldensleben, den 18. März 2020

Polizeimeldung 088/03/2020

Katalysator vom Auto entwendet

Am vergangenen Wochenende (14. bis 16.03.2020) wurden zwei PKW in Wolmirstedt von unbekannten Tätern beschädigt. Bei einem PKW, der sich in der Friedensstraße befand, wurde der Katalysator mitsamt Lambdasonde abgebaut. Bei einem zweiten PKW in der Julius Bremer Straße wurde dies zumindest versucht. Beide Fahrzeughalter waren mit ihren Fahrzeugen losgefahren und hatten laute Geräusche gehört. Die aufgesuchten Werkstätten stellten dann fest, dass in einem Fall der Abbau erfolgreich war und im zweiten Fall die Abgasanlage angesägt wurde. Es wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03904/4780 entgegen.

Diebstahl von Werkzeug

In Angern wurde die Heckscheibe eines Firmenfahrzeugs eingeschlagen. Die Täter handelten wahrscheinlich in der Nacht vom 17. zum 18. März 2020. Durch die Täter wurde aus dem Fahrzeug diverses Werkzeug im Wert von ca. 3000 Euro entwendet. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03904/4780 entgegen.

Radfahrer ohne Licht mit 1,77 Promille

Ein Radfahrer wurde am 18.03.2020 gegen 01:43 Uhr in Haldensleben festgestellt. Bei der Kontrolle fiel der Alkoholgeruch in der Atemluft des Radlers auf. Gepustet hat er dann 1,77 Promille. Eine Blutentnahme und die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens waren die Folge.

Moped ohne Versicherungskennzeichen

Ohne Helm und auch ohne Versicherungskennzeichen wurde am 17.03.2020 gegen 16:00 Uhr ein 49jähriger Mopedfahrer in Hohendodeleben angehalten. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Weiterfahren durfte er natürlich auch nicht mehr.

Verkehrskontrollen im Bereich Oschersleben

Bei Kontrollen im Bereich Oschersleben am 17.03.2020 wurden gegen mehrere Verkehrsteilnehmer Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Drei Fahrzeugführer waren ohne angelegten Sicherheitsgurt unterwegs. Bei einem Fahrzeug war die Hauptuntersuchung abgelaufen und ein weiterer Fahrzeugführer telefonierte während der Fahrt.

Einbruch in Baucontainer in Flechtingen

In der Nacht vom 16. zum 17.03.2020 brachen unbekannte Täter zwei Baucontainer einer Firma in Flechtingen auf. Daraus entwendeten sie diverses Werkzeug und Fotoapparate. Der Tatort wurde durch die Kriminaltechniker des Polizeireviers Börde begutachtet. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Geschädigter eines Unfalls gesucht

Bereits am 02.03.2020 ereignete sich auf einem Parkplatz in Wanzleben auf der Lindenpromenade ein Verkehrsunfall. Der Fahrer eines PKW wollte dort in eine Parklücke einfahren, was ihm nicht gelang. Er sah dann ein, dass die zur Verfügung stehende Parkfläche zu klein ist und parkte auf einem anderen Parkplatz. Dort stellte er einen Schaden und weißen Lackabrieb an seinem Fahrzeug fest. Der 33jährige Fahrer ging dann zum Unfallort zurück, wo er neben einem weißen PKW hatte einparken wollen. Dieser war nicht mehr vor Ort. Gesucht wird der Geschädigte des Verkehrsunfalls, der am 2. März 2020 gegen 08:00 Uhr mit einem weißen PKW auf dem Parkplatz in der Lindenpromenade Nr. 34 gestanden hat. Die Beschädigungen müssten an der Beifahrerseite an der vorderen Stoßstange zu sehen sein. Melden Sie sich bitte unter der Rufnummer 03904/4780.

Hinweis in eigener Sache

Trotz der derzeitigen COVID19de-Epidemie ist die Polizei in Sachsen-Anhalt bestrebt, ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten. Dazu gehört auch, dass sich die Bürgerinnen und Bürger – u.a. zum Zwecke der Anzeigenerstattung – weiter über die bekannten Wege an die Polizei wenden können.

Gleichwohl möchten wir darauf hinweisen, dass über das sogenannte E-Revier die Möglichkeit einer online-Anzeige gegeben ist. Das E-Revier erreichen Sie unter www.polizei.sachsen-anhalt.de. Neben einer Anzeigenerstattung können Sie hier auch Hinweise oder eine Beschwerde aufgeben. Diese Form ermöglicht die Minimierung sozialer Kontakte und damit auch das Risiko einer Infektion. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg
Polizeirevier Börde

Beauftragter für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gerikestr. 68
39340 Haldensleben
Tel: +49 3904 478 198
Fax: +49 3904 478 210
Mail: presse.prev-boerde@polizei.sachsen-anhalt.de