Anhalt-Bitterfeld: Berichtszeitraum vom 04. bis 06.03.2022

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage

Wildunfall mit Sachschaden

Am 04.03.2022 gegen 18:23 Uhr befuhr die 63-jährige Fahrzeugführerin eines PKW BMW die K 1254 aus Richtung Reuden-Süd in Richtung Hagendorf. Unweit der Ortslage Hagendorf querte Rehwild die Fahrbahn. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte eine Kollision mit dem Wildtier nicht verhindert werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500€ geschätzt, das Reh entfernte sich vom Unfallort.

Ein weiterer Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung ereignete sich am 05.03.2022 um 03:35. Der 43-jährige Fahrzeugführer eines PKW Ford befuhr die B183 in Richtung Prosigk, als ein Rehwild seine Fahrbahn überquerte. Der Fahrzeugführer konnte eine Kollision mit dem Rehwild nicht vermeiden und es kam zum Verkehrsunfall. Der Schaden wird auf ca. 6000€ geschätzt. Das Reh verendete an der Unfallstelle.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Am 04.03.2022 gegen 15:13 Uhr befuhr die 62-jährige Fahrzeugführerin eines PKW BMW in Wolfen, Wittener Straße die Auffahrt zu einem Parkhaus. Hierbei kollidierte die Verkehrsteilnehmerin mit dem PKW Audi eines ihr entgegenkommenden 79-jährigen Fahrzeugführers. Durch die Kollision entstand Sachschaden in Höhe von ca. 700€.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Am 04.03.2022 um 15:55 Uhr befuhr die 60-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Opel die Weberstraße in Aken in Richtung Kaiserstraße. An der Kreuzung beabsichtigte sie nach links in die Kaiserstraße abzubiegen. Dabei beachtete sie die vorfahrtsberechtigte 46-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Mercedes-Benz nicht und es kam zur Kollision beider PKW. Beide Fahrzeuge mussten aufgrund der Kollision abgeschleppt werden. Es kam zu einem geschätzten Sachschaden von 10500€.

Verkehrsunfall mit Radfahrer

Am 04.03.2022 um 16:55 Uhr befuhr der 11-jährige Fahrradfahrer die Zehbitzer Straße in Salzfurtkapelle. Als der Fahrzeugführer an einem abgeparkten PKW vorbeifahren wollte, kam es zur Kollision zwischen dem Fahrradfahrer und dem PKW. Der Fahrradfahrer kam zu Fall und blieb ohne Verletzungen. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1000€.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Am 05.03.2022 gegen 23:35 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in Zerbst, Alte Brücke den 39-jährigen Fahrzeugführer eines Elektrokleinstfahrzeugs (E-Scooter). Während der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch beim Verkehrsteilnehmer wahrgenommen. Ein Vortest ergab einen Wert von 1,34‰. Eine Blutprobe wurde entnommen, ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Wildunfall mit Sachschaden

Am 06.03.2022 gegen 01:01 Uhr befuhr der 52-jährige Fahrzeugführer eines PKW VW die B 107 aus Richtung Schköna in Richtung Schwemsal. Unweit der Ortslage Schwemsal querte ein Hirsch die Fahrbahn, sodass eine Kollision mit dem Wildtier nicht mehr vermieden werden konnte. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 6000€ geschätzt. Das Wildtier verendete am Unfallort.

Fahren unter Alkohol und ohne Fahrerlaubnis

Am 06.03.2022 um 07:10 Uhr wurde ein PKW Fiat in Bitterfeld, Walther-Rathenau-Straße, einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die 27-jährige Fahrzeugführerin konnte den Polizeibeamten keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Außerdem wurde Atemalkoholgeruch bei der Fahrzeugführerin wahrgenommen. Ein Vortest ergab einen Wert von 0,88‰. Nach einer notwendigen Blutentnahme wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Kriminalitätslage

Versuchter Diebstahl aus Wohnung

In den Abendstunden des 04.03.2022 kam es in Zerbst, Weinberg zu einem versuchten Wohnungseinbruch. Hier verschafften sich unbekannte Täter mittels Gewalt Zugang zur Wohnung. Dabei wurde das Schließblech der Tür zerstört. Ein Stehlschaden entstand laut Angaben des Wohnungseigentümers nicht. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Sachbeschädigung

Im Zeitraum vom 04.03.2022 bis 05.03.2022 beschädigten unbekannte Täter in Köthen, Petersbergweg, einen Grundstückszaun. Dabei wurden zwei Zaunfelder beschädigt und der Schaden wird auf ca. 100€ geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.

Sachbeschädigung an PKW

Im Zeitraum vom 04.03.2022 bis zum 05.03.2022 wurde durch unbekannte Täter in Köthen, Karlstraße ein PKW an mehreren Fahrzeugteilen beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 1500€ geschätzt.

Ein weiterer Fall ereignete sich im Zeitraum vom 05.03.2022 bis 06.03.2022 in Bitterfeld, Fläminger Ufer. Hier wurde an einem PKW Honda ein Reifen beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 100€ geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Versuchter Diebstahl aus PKW

Am 05.03.2022 kam es in Bitterfeld, Steubenstraße zu einem versuchten Diebstahl aus einem PKW Audi. Unbekannte Täter beschädigten die Seitenscheibe des PKW und es kam zu einem Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Glücklicherweise wurde aus dem PKW nichts entwendet. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Diebstahl aus Gartenlaube

In den Morgenstunden des 06.03.2022 wurde der Polizei in Bobbau, Siebenhausener Straße, ein Diebstahl aus einer Gartenlaube bekannt. Die unbekannten Täter drangen gewaltsam in die Gartenlaube ein und entwendeten diverse Elektrogeräte. Es entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von 850€. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Diebstahl an PKW

Im Zeitraum vom 03.03.2022 bis 05.03.2022 wurde von einem PKW Volkswagen in Köthen, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße, durch unbekannte Täter gewaltsam der Katalysator entwendet. Dadurch entstand ein Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

 

Impressum:
Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld
Pressestelle
Friedrich-Ebert-Strasse 39
06366 Köthen

Tel: (03496) 426-0
Fax: (03496) 426-210
Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de