Anhalt-Bitterfeld: Berichtszeitraum vom 16. bis 17.02.2022

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Ein 61-jähriger Peugeotfahrer beabsichtigte von der Köthener Straße aus in Quellendorf nach links in die Hauptstraße einzubiegen. Hierbei beachtete er einen sich im Gegenverkehr befindlichen 45-Jährigen mit einem PKW Opel nicht. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls entstand hoher Sachschaden. Zudem waren die beteiligten Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schadensumfang beläuft sich auf circa 18.000 Euro. Der Verkehrsunfall ereignete sich am 17.02.2022 gegen 7 Uhr.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Ursächlich für einen Verkehrsunfall am heutigen Morgen gegen 5.30 Uhr in Zörbig war das derzeitige Sturmtief. Ein 63-Jähriger war mit einem PKW Ford auf der Kastanienallee in Richtung L 143 unterwegs, als plötzlich die Krone eines Straßenbaums brach und vor ihm auf die Fahrbahn stürzte. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte der Fahrzeugführer eine Kollision nicht verhindern. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4500 Euro. Er musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Durch die herabgefallene Baumkrone wurden zudem ein Straßenschild und eine Laterne in Mitleidenschaft gezogen. Durch Kameraden der Ortsfeuerwehr Zörbig wurde die Straße beräumt.

Unfallflucht

Eine Streifenwagenbesatzung unterzog am 16.02.2020 gegen 22.40 Uhr einen PKW Toyota in der Brehnaer Straße in Bitterfeld-Wolfen einer Kontrolle. Das Fahrzeug war den Beamten aufgrund seines defekten Lichts aufgefallen. Beim näheren Hinsehen stellten die Kontrollierenden zudem starke Beschädigungen im Frontbereich des Toyota fest. Daraufhin angesprochen, räumte der Nutzer ein, soeben einen Lichtmast auf dem nahegelegenen Parkplatz eines Supermarktes gerammt zu haben. An diesem waren sodann auch unfalltypische Beschädigungen ersichtlich. Angaben zur genauen Schadenshöhe liegen der Polizei derzeit noch nicht vor. Gegen den 56-jährigen Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Die Polizei in Köthen hat am 16.02.2022 gegen 11 Uhr einen alkoholisierten Autofahrer gestoppt. In der Theaterstraße wurde der VW Caddy angehalten und der Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Die Beamten bemerkten sodann Alkoholgeruch bei ihm. Ein daraufhin durchgeführter Vortest brachte einen Wert von 1,67 Promille zu Tage. Damit sollte es noch nicht genug sein. Ein Drogentest wies ein positives Ergebnis auf betäubungsmittelverdächtige Substanzen auf. Zudem war dem 39-Jährigen bereits vor einiger Zeit die Fahrerlaubnis entzogen worden. Er musste sich einer Blutprobenentnahme unterziehen. Die Fahrzeugschlüssel wurden durch die Polizei einbehalten.

Kriminalitätslage

Diebstahl

In der Nacht vom 15. zum 16.02.2022 drangen bislang unbekannte Täter widerrechtlich auf das Gelände eines Wasserversorgungsunternehmens in der Berliner Straße in Bitterfeld-Wolfen ein. Hier durchtrennten sie mit mitgebrachten Werkzeugen Blitzableiter und entwendeten diese in einer Gesamtlänge von ungefähr 20 Metern. Außerdem machten sich die Kupferdiebe an Fallrohren zu schaffen, lösten sie aus der Verankerung und stahlen circa 5 Meter. Der Stehlschaden beläuft sich auf ungefähr 2000 Euro.

Sachbeschädigung

Unbekannte machten sich im Zeitraum vom 15.02.2022 10 Uhr bis 16.02.2022 15 Uhr am ehemaligen Bahnhofsgebäude in Aken zu schaffen. Sie überwanden die Umzäunung und brachten an der Rückseite mit schwarzer Sprühfarbe mehrere Graffiti an. Es handelt sich hierbei um insgesamt fünf unterschiedliche Motive, die in verschiedenen Größen angesprüht wurden. Dem Eigentümer ist ein Schaden von ungefähr 500 Euro entstanden.

Ladendiebstahl

Eine 30-Jährige wurde am 16.02.2022 gegen 16 Uhr durch den Detektiv eines Supermarktes in der Langenfelder Straße in Köthen beim Ladendiebstahl ertappt. Die junge Frau hatte ihre getragenen Schuhe in ein Regal gestellt und wollte mit ein paar neuen Stiefeletten an den Füßen das Geschäft wieder verlassen. Die Absicht diese vorher zu bezahlen, hatte sie nicht. Durch die Polizei wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die neuen Schuhe hatten einen Wert von 30 Euro.

 

 

 

 

Impressum:
Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld
Pressestelle
Friedrich-Ebert-Strasse 39
06366 Köthen

Tel: (03496) 426-0
Fax: (03496) 426-210
Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de