Anhalt-Bitterfeld: Berichtszeitraum vom 30. bis 31.01.2022

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Ein 65-jähriger Audifahrer wollte am 31.01.2022 gegen 05.30 Uhr in Köthen von der Schlachthofstraße kommend die Merziener Straße überqueren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines sich auf der Merziener Straße befindlichen Radfahrers. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der 26-jährige Nutzer des Zweirades zu Fall kam und verletzt wurde. Ein hinzugerufener Rettungswagen verbrachte ihn in ein nahegelegenes Krankenhaus. Nach ambulanter Behandlung konnte er am selben Tag wieder entlassen werden. Die Gesamtschadenshöhe wurde mit etwa 600 Euro angegeben.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen ereignete sich am 31.01.2022 gegen 03.40 Uhr in Köthen. Ein 58-Jähriger war mit einem Ford auf der Straße Am Wasserturm in Richtung Lohmannstraße unterwegs. Nachdem er die Einmündung zum Jürgenweg passiert hatte, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit drei am Fahrbahnrand abgeparkten PKWs der Hersteller VW und Mitsubishi. Der 58-Jähre wurde schwer verletzt in eine medizinische Einrichtung verbracht. Zum angerichteten Sachschaden liegen der Polizei noch keine Erkenntnisse vor. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Verursacher unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von 0,51 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Beim Ausparken auf Höhe einer Kindertagesstätte in der Köthener Straße in Gröbzig beschädigte eine 30-Jährige mit einem PKW Ford einen ebenfalls dort abgestellten PKW Mazda. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von jeweils circa 1000 Euro.

Fahren unter Drogeneinfluss

Ein 37-Jähriger befuhr in den Mittagsstunden des 31.01.2022 mit einem PKW Mercedes-Benz die Verbindungsstraße in Bitterfeld-Wolfen. Hier wurde er gegen 12 Uhr von einer Polizeistreife angehalten und kontrolliert. Ein Drogenschnelltest ergab, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und in einem nahegelegenen Krankenhaus durchgeführt. Seinen PKW muss er vorerst stehen lassen.

Kriminalitätslage

Einbruchsdiebstahl

Unbekannte stiegen in der letzten Nacht in eine Reiseagentur ein, die in der Langen Straße in Zörbig ansässig ist. Sie hebelten ein Fenster auf, um sich so Zutritt zu den Räumlichkeiten zu verschafften. Entwendet wurde eine große Anzahl an Gewinnlosen zur Teilnahme an einer Sofortlotterie. Dem Unternehmen ist ein Schaden im oberen dreistelligen Bereich entstanden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Sachbeschädigung

Die Angestellten eines Geldinstituts in der Straße „Alte Brücke“ in Zerbst staunten am Montagmorgen nicht schlecht, als sie den Vorraum der Filiale betraten. Im SB-Bereich waren über das vergangene Wochenende je ein Werbeaufsteller der Bank und einer regionalen Tageszeitung beschädigt worden. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 200 Euro.

Diebstahl

Während der heutigen Unterrichtszeit waren Langfinger an einer Sekundarschule in der Dessauer Straße in Bitterfeld-Wolfen zu Gange. In der Zeitspanne von 7 bis 12 Uhr machten sie sich an zwei auf dem Schulhof abgestellten Fahrrädern zu schaffen. Ein Mountainbike wurde komplett entwendet, von einem zweiten fehlten Vorder- und Hinterrad sowie der Sattel. Die geschätzte Schadenssumme liegt bei etwa 700 Euro.

 

 

 

Impressum:
Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld
Pressestelle
Friedrich-Ebert-Strasse 39
06366 Köthen

Tel: (03496) 426-0
Fax: (03496) 426-210
Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de