Polizeimeldung Berichtszeitraum vom 24. bis 25.01.2022 25.01.2022, Köthen – 022/2022 Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Ein 11-jähriges Kind, das mit einem Fahrrad unterwegs war, kollidierte am 24.01.2022 gegen 13 Uhr mit einem PKW. Der Junge war auf dem Fahrradweg der Thalheimer Straße in Bitterfeld-Wolfen in Richtung Leipziger Straße unterwegs. Im Einmündungsbereich zur Thälmannstraße missachtete eine 52-jährige Chevroletfahrerin, die von der Thälmannstraße in die Thalheimer Straße einbiegen wollte, die Vorfahrt des Kindes und erfasste es. Der 11-Jährige kam zu Fall und verletzte sich dabei. Er musste stationär in einem nahegelegenen Klinikum aufgenommen werden. Zur genauen Schadenshöhe an Fahrrad und PKW liegen der Polizei bislang noch keine Angaben vor.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 24.01.2022 befuhr ein 29-Jähriger mit einem PKW Peugeot im Bitterfeld-Wolfener Ortsteil Bobbau die Alte Leipziger Straße in Richtung Steinfurther Straße. In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Hauswand. Durch die Wucht des Anstoßes wurde er dann zurück auf die Straße geschleudert. Der Fahrzeugführer erlitt einen Schock und wurde vorsorglich durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Dieses konnte er nach kurzzeitiger Behandlung jedoch wieder verlassen. Der Peugeot war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die Schadenshöhe wurde auf etwa 3000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße musste für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten für vier Stunden gesperrt werden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Leichte Verletzungen zog sich ein 58-jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall am 24.01.2022 gegen 15.30 Uhr zu. Ein 51-jähriger LKW-Fahrer wollte von der Industriestraße aus in Bitterfeld-Wolfen nach links in die Hauptstraße abbiegen. Dabei kollidierte er mit dem 58-Jährigen, der auf der vorfahrtsberechtigten Hauptstraße aus Richtung Liebigstraße in Richtung Bunsenstraße unterwegs war. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte der Nutzer eines Elektrofahrrades einen Zusammenstoß nicht verhindern. Er stürzte auf die Fahrbahn und musste sich aufgrund seines Verletzungsbildes in einer medizinischen Einrichtung einer ambulanten Behandlung unterziehen. Die Gesamtschadenssumme wurde mit ungefähr 700 Euro angegeben. Das E-Bike war nicht mehr fahrbereit.

Kriminalitätslage

Einbruchsdiebstahl

Die Mitarbeiterin eines Zustellunternehmens wunderte sich am frühen Morgen des heutigen Tages sehr, als sie gegen 4 Uhr zu ihrem Lieferfahrzeug kam. Den VW Crafter hatte sie am Vorabend auf dem Parkplatz einer Schwimmhalle in der Dürener Straße in Bitterfeld-Wolfen abgestellt. Mehrere bereits geöffnete Pakete lagen hinter ihrem Fahrzeug, weitere in einiger Entfernung an einer Gebäudewand. Beim näheren Hinsehen stellte sich heraus, dass sämtliche Inhalte gestohlen waren. Die Adressaten warten nun vergeblich auf ihre Ware. Wie sich die Täter Zugang zum Innenraum verschafft haben, ist derzeit unklar. Angaben zum Schadensumfang stehen noch aus.

Sachbeschädigung

Unbekannte haben in der Gutsmuthsstraße in Bitterfeld-Wolfen mit einem spitzen Gegenstand zwei Fahrzeuge zerkratzt. Betroffen waren PKWs der Hersteller VW und Seat. Die Taten ereigneten sich im Zeitraum vom 21. bis 24.01.2022. Die Schadenshöhe beläuft sich jeweils auf circa 500 Euro.

Sachbeschädigung

Von einem lauten Knall hochgeschreckt ist am 24.01.2022 gegen 20 Uhr ein 31-jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Köthener Dr.-Krause-Straße. Bei der anschließenden Nachschau im Treppenhaus stellte er fest, dass Unbekannte die verglaste Füllung der Haustür mit einem Stein beschädigt hatten. Daraufhin entfernten sich die Täter in unbekannte Richtung. Der entstandene Schaden wurde auf ungefähr 800 Euro geschätzt.

Taschendiebstahl

Die Geldbörse wurde einem 82-Jährigen beim Tätigen seiner Einkäufe in einem Supermarkt in der Mühlstraße in Bitterfeld-Wolfen gestohlen. Gegen 10 Uhr des 25.01.2022 Uhr suchte er das Ladengeschäft auf. Seine Tasche samt Geldbörse hatte er in seinem Einkaufswagen deponiert. Unbekannte Täter nutzten vermeintlich einen unbeobachteten Moment um zuzugreifen. Erst an der Kasse bemerkte der Senior, dass der Reißverschluss seiner Tasche offenstand und das Portemonnaie und somit Ausweispapiere, Geldkarte und ein Bargeldbetrag im oberen zweistelligen Bereich fehlten. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf etwa 100 Euro.

 

Impressum:
Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld
Pressestelle
Friedrich-Ebert-Strasse 39
06366 Köthen

Tel: (03496) 426-0
Fax: (03496) 426-210
Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de