21.01.2022, Köthen – 019/2022 Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Eine 33-Jährige war mit einem PKW VW am 21.01.2022 gegen 04.30 Uhr in Sandersdorf-Brehna, aus Richtung B 100 kommend, auf der B 183 a unterwegs, als sie in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und in der weiteren Folge eine Leitplanke streifte. Die VW-Fahrerin hielt am Fahrbahnrand und sicherte die Unfallstelle. Wenige Minuten später näherte sich im Gegenverkehr ein 25-Jähriger mit einem PKW VW, erkannte die Gefahrenstelle zu spät und fuhr auf das dort wartende Fahrzeug auf. Die Gesamtschadenshöhe wurde mit circa 2500 Euro angegeben.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Zu einem Auffahrunfall kam es am 21.01.2022 gegen 5 Uhr auf der Abfahrt der B 6 auf die B 183 in Köthen. Eine 38-jährige Audifahrerin beabsichtigte von der Abfahrt nach links auf die B 183 aufzufahren, musste jedoch an der dortigen Lichtzeichenanlage verkehrsbedingt warten. Ein sich hinter ihr befindlicher 51-jähriger Nutzer eines Nissan bemerkte dies zu spät und stieß mit dem Fahrzeug zusammen. Die Schadenshöhe am PKW Audi beläuft sich auf etwa 3000 Euro. Der unfallverursachende Nissan war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Hier ist ein Schaden von ungefähr 5000 Euro entstanden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Augenscheinlich zu schnell bei winterglatten Fahrbahnverhältnissen war ein Fahrer eines Leichtkraftrades in Köthen. Der 17-Jährige wollte am 21.01.2022 gegen 05.30 Uhr vom Bahnhofsplatz in die Friedrich-Ebert-Straße einbiegen, verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam zu Fall. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu, die ambulant in einer naheliegenden Klinik behandelt werden mussten. Die Schadenssumme am Zweirad wurde auf circa 250 Euro geschätzt.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Ein 22-jähriger VW-Fahrer hat sich am 21.01.2022 gegen 05.30 Uhr auf der B 100 nahe der Ortslage Sandersdorf-Brehna überschlagen. Der Fahrzeugführer war aus Richtung Bitterfeld-Wolfen auf der Bundesstraße unterwegs, als er vermutlich aufgrund Winterglätte nach rechts von der Fahrbahn abkam. Er kollidierte sodann mit einem Verkehrszeichen, überschlug sich und kam in einem angrenzenden Gebüsch zum Liegen. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Verletzt wurde niemand.

Fahren unter Drogeneinfluss

Am 20.01.2022 geriet eine Peugeotfahrerin gegen 23 Uhr in eine Polizeikontrolle. Die Beamten hatten sie aufgrund eines defekten Rücklichts in der Dessauer Straße in Bitterfeld-Wolfen gestoppt. Aus dem Fahrzeuginnenraum schlug den Beamten typischer Cannabisgeruch entgegen. Ein daraufhin durchgeführter Drogenschnelltest wies ein positives Ergebnis aus. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und die Weiterfahrt untersagt.

Zeugenaufruf

Am 20.12.2021 wurde im Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld eine Unfallflucht zur Anzeige gebracht. Demzufolge tätigte ein 23-Jähriger im Zeitraum zwischen 17.30 Uhr und 18 Uhr seine Einkäufe und suchte dazu Supermärkte in der Köthener Leopoldstraße und in der Leipziger Straße auf. Seinen weißen PKW VW hatte er jeweils auf den dazugehörigen Parkplätzen abgestellt. Im Nachhinein bemerkte er Beschädigungen im Frontbereich seines PKWs, die nur durch einen Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug entstanden sein konnten. Der Unfallverursacher hatte sich jedoch nicht zu erkennen gegeben. Er war geflüchtet. Die Schadenssumme am VW liegt bei ungefähr 2000 Euro. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise zu Nutzer und Typ des unfallflüchtigen Fahrzeugs. Weiterführende Angaben nimmt das Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld unter der Rufnummer 03496/4260 oder per Mail efst.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de entgegen.

Kriminalitätslage

Diebstahl

Während des Mannschaftstrainings eines Sportvereins in der Turnhalle einer Sekundarschule in der Bitterfeld-Wolfener Fritz-Weineck-Straße suchte am gestrigen Tag im Zeitraum zwischen 18.30 und 19 Uhr ein Unbekannter die Umkleideräume auf und entwendete aus den dort deponierten Bekleidungsgegenständen drei hochwertige Smartphons. Eine verdächtige Person wurde in Tatortnähe durch Zeugen beobachtet und konnte als circa 30 Jahre alt, 170 – 175 cm groß, von kräftiger Statur und mit dunklem Haar beschrieben werden. Des Weiteren soll er dunkle Oberbekleidung getragen und mit einem Damenfahrrad unterwegs gewesen sein.

 

Impressum:
Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld
Pressestelle
Friedrich-Ebert-Strasse 39
06366 Köthen

Tel: (03496) 426-0
Fax: (03496) 426-210
Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de