Berichtszeitraum vom 03. bis 04.01.2022 04.01.2022, Köthen – 003/2022

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Ein 59-Jähriger fuhr am 04.01.2022 gegen 09.30 Uhr mit einem LKW Mercedes-Benz rückwärts von einem Firmengelände auf die Max-Planck-Straße in Sandersdorf-Brehna. Hierbei kollidierte er mit einem PKW VW, der auf der Max-Planck-Straße in Richtung Heinrich-Hertz-Straße unterwegs war. Der 39-jährige VW-Fahrer erlitt einen Schock und wurde noch an der Unfallstelle durch Rettungskräfte medizinisch erstversorgt. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Schadenssumme wurde auf etwa 10000 Euro geschätzt. Am LKW entstand geringer Sachschaden.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Pferd kam es am 04.01.2022 gegen 05.30 Uhr zwischen Wulfen und Maxdorf. Auf Höhe des Ortsausgangs Wulfen überquerte plötzlich ein freilaufendes Pferd, das von einer Koppel ganz in der Nähe stammt, die Fahrbahn. Eine 30-jährige Opelfahrerin konnte ihr Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand bringen und kollidierte mit dem Tier. Dies verendet an der Unfallstelle. Die 30-Jährige trägt leichte Verletzungen davon. Die Schadenshöhe am Opel beläuft sich auf ungefähr 8000 Euro.

Kriminalitätslage

Sachbeschädigung durch Graffiti

Im Stadtgebiet von Aken brachten Unbekannte im Zeitraum vom 30.12.2021 bis 03.01.2022 diverse Graffiti an Gebäuden, Bushaltestellen, Verteilerkästen eines Telekommunikationsunternehmens sowie an Stromkästen an. Zudem wurde ein Papierkorb auf Höhe einer Bushaltestelle in der Burgstraße aus der Verankerung gerissen und auf den Hof eines angrenzenden Schulgeländes geworfen. Die Schadenshöhe beziffert sich auf etwa 5000 Euro.

Sachbeschädigung

Im Köthener Ortsteil Merzien verwüsteten bislang unbekannte Täter in der Straße der DSF eine aus sieben Figuren bestehende Weihnachtsgruppe, die alljährlich traditionell zur Adventszeit an der dortigen Bushaltestelle aufgebaut wird. Die Figuren wurden umgestoßen und dadurch die Verankerung mit dem Erdboden beschädigt. Von einem Schneemann wurde außerdem der Kopf abgerissen. Die Tatzeit kann auf die vergangene Nacht eingegrenzt werden. Der entstandene Sachschaden wurde mit ungefähr 300 Euro angegeben.

Sachbeschädigung

Zwei Hochsitze wurden in einem Jagdbezirk im Sandersdorf-Brehnaer Ortsteil Glebitzsch beschädigt. In der Zeitspanne vom 31.12.2021 bis 03.01.2022 zerstörten unbekannte Personen einen der Jagdunterstände vollständig. An dem zweiten wurden mehrere tragende Balken durchgesägt, sodass die Stabilität nicht mehr gegeben war. 1000 Euro Sachschaden sind entstanden.

Diebstahl

Einen Satz Reifen entwendeten Diebe vom Gelände eines Autohauses in der Zörbiger Straße in Bitterfeld-Wolfen. Sie überstiegen die Umzäunung, montierten die Räder von einem PKW Toyota ab und verließen den Tatort in unbekannte Richtung. Das Fahrzeug wurde auf Steinen aufgebockt zurückgelassen. Die Reifen haben einen Wert von circa 1500 Euro. Der Tatzeitraum liegt zwischen dem 23.12.2021 und dem 04.01.2022.

 

Impressum:
Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld
Pressestelle
Friedrich-Ebert-Strasse 39
06366 Köthen

Tel: (03496) 426-0
Fax: (03496) 426-210
Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de