Berichtszeitraum vom 13. bis 14.12.2021 14.12.2021, Köthen – 300/2021

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 14.12.2021 befuhr gegen 7 Uhr ein 55-Jähriger mit einer Sattelzugmaschine im Bitterfeld-Wolfener Ortsteil Greppin die Salegaster Chaussee in Richtung Ernst-Thälmann-Straße. Hier beachtete er an einem Kreuzungsbereich nicht die Vorfahrt eines 56-jährigen LKW-Nutzers, der auf der Farbenstraße in Richtung Parsevalstraße unterwegs war. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei erheblicher Sachschaden in einer Gesamthöhe von etwa 115.000 Euro entstanden ist. Der LKW Daimler-Benz war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen und wurde vor Ort medizinisch erstversorgt. Der 56-jährige LKW-Fahrer sowie sein 57-jähriger Beifahrer erlitten ebenfalls Verletzungen und mussten in ein nahegelgenes Krankenhaus verbracht werden. Nach ambulanter Behandlung konnten sie am selben Tag jedoch wieder entlassen werden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Beim Durchfahren einer Rechtskurve verlor eine Opelfahrerin auf der L 144 zwischen Stumsdorf und Werben am 13.12.2021 gegen 14 Uhr die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und auf der angrenzenden Ackerfläche zum Stehen. Die 18-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in einem umliegenden Krankenhaus ambulant behandelt. Am PKW ist kein Schaden entstanden.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Ein Verkehrsunfall mit einem Mäusebussard ereignete sich am 13.12.2021 gegen 14.45 Uhr in der Nähe des Sandersdorf-Brehnaer Ortsteils Glebitzsch. Eine 30-Jährige war auf der K 2056 zwischen Renneritz und Glebitzsch unterwegs, als sie mit dem tief fliegenden Greifvogel kollidierte. Die Fahrzeugführerin kam mit einem Schrecken davon. Der Bussard verendete an der Unfallstelle. Am PKW Daimler-Benz entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Kriminalitätslage

Diebstahl eines E-Rollers

Unbekannte machten sich an einem schwarzen Elektroroller zu schaffen, der in einem Fahrradständer Am Klärwerk in Greppin abgestellt war. Der oder die Täter überwanden die Sicherungseinrichtung und konnten so das Fahrzeug entwenden. Die Tatzeit am 13.12.2021 kann von 7 bis 15 Uhr eingegrenzt werden. Dem Eigentümer ist ein Schaden von etwa 550 Euro entstanden.

Brandereignis

Am 13.12.2021 wurden Polizei und Feuerwehr gegen 18 Uhr zu einem in Brand geratenen Wohnanhänger gerufen, der schon seit geraumer Zeit an einem Verbindungsweg zwischen den Zerbster Ortsteilen Gollbogen und Polenzko stand. Trotz zügig eingeleiteter Löschmaßnahmen brannte der Anhänger, bei dem es sich um ein älteres Modell handelt, vollständig aus. Die Schadenshöhe beläuft sich auf eine Summe im unteren dreistelligen Bereich. Es waren 23 Kameraden mit 5 Fahrzeugen im Einsatz. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

versuchter Einbruchsdiebstahl

Des Nächtens waren Einbrecher auf einem Firmengelände in der Halleschen Straße in Bitterfeld-Wolfen zu Gange. Sie brachen mittels Werkzeuggewalt die Tür einer Lagerhalle auf, entwendeten jedoch augenscheinlich nichts. Der angerichtete Sachschaden wurde auf etwa 100 Euro beziffert.

 

 

Impressum:
Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld
Pressestelle
Friedrich-Ebert-Strasse 39
06366 Köthen

Tel: (03496) 426-0
Fax: (03496) 426-210
Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de