22.11.2021, Köthen – 281/2021 Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage

Wildunfälle

Mit einem Wildschwein kollidierte eine 53-jährige Fahrerin als sie am 21.11.2021 gegen 18:30 Uhr mit ihrem Pkw Opel die Hallesche Straße im Ortsteil Gröbzig befuhr. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 1.500 Euro. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle.

Mit einem Reh kollidierte ein 32-jähriger Fahrer als er am 21.11.2021 gegen 18:40 Uhr mit seinem Pkw Mercedes Vito den Verbindungsweg aus Richtung Rödgen kommend in Richtung Zschepkau befuhr. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

Auffahrunfall

Zu einem Auffahrunfall kam es am 21.11.2021 gegen 21:05 Uhr in Zerbst. Der 20-jährige Fahrer eines Pkw Chevrolet befuhr die Güterglücker Straße in Richtung Güterglück. Dabei übersah er einen am rechten Fahrbahnrand parkenden Pkw Mercedes eines 50-Jährigen und fuhr auf diesen auf. Durch den Aufprall wurde der Pkw Mercedes nach links von der Fahrbahn geschoben, wo er einen Baum streifte und am Fahrbahnrand zum Stehen kam. Der 20-Jährige wurde dabei schwerverletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf ca. 14.000 Euro geschätzt.

Zeugenaufruf zum Verkehrsunfall

Am 20.11.2021 gegen 11:30 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit Unerlaubten Entfernen vom Unfallort im Bereich der Bahnhofskreuzung in Köthen. Laut Aussage eines Zeugen befuhr ein noch unbekannter Fahrer eines Pkw Peugeot die Friedrich-Ebert-Straße aus Richtung Akazienstraße kommend in Richtung Bahnhofskreuzung. Hier hatte dieser die Absicht, nach rechts in die Kastanienstraße einzubiegen. Ein noch unbekannter Radfahrer befuhr den Radweg in gleicher Richtung mit der Absicht, die Kreuzung geradeaus in Richtung Georgstraße zu überqueren. Als die Lichtzeichenanlage auf grün wechselte, missachtete der Pkw-Fahrer den Vorrang des Radfahrers, kollidierte mit diesem und verließ den Unfallort in Richtung Leopoldstraße. Der Radfahrer kam zu Fall und verletzte sich. Dem Zeugen gegenüber lehnte der Radfahrer, welcher auf ca. 65 bis 70 Jahre geschätzt wird, eine medizinische Behandlung ab. Im Rahmen der Unfallermittlung sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Verkehrsunfall bzw. zum gesuchten Pkw machen können. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0 zu melden. Es kann auch die E-Mail-Adresse efst.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.

Kriminalitätslage

Einbruchsdiebstahl

Bei der Polizei wurde am Vormittag des 22.11.2021 ein Einbruch in einen Schuppen in Bitterfeld, Robert-Bunsen-Straße angezeigt. Demnach verschafften sich noch unbekannte Täter in der Zeit vom 21.11.2021 bis 22.11.2021 gewaltsamen Zutritt zum Schuppen hinter dem Wohnhaus. Nach erster Inaugenscheinnahme durch den Geschädigten, entwendeten die Täter ein Moped vom Typ Taiwan und verließen sodann den Tatort unerkannt. Zur Schadenshöhe lagen keine Angaben vor.

Impressum:
Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld
Pressestelle
Friedrich-Ebert-Strasse 39
06366 Köthen

Tel: (03496) 426-0
Fax: (03496) 426-210
Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de