Haftbefehl nach gemeinschaftlichem Einbruchsdiebstahl in Köthen und zeitweilige Entweichung eines Gefangenen 14.11.2021, Dessau-Roßlau – 146/2021

(Landkreis Anhalt-Bitterfeld)

In den frühen Morgenstunden des 12.11.2021 kam es zu einem Einbruch in ein Mobilfunkgeschäft in der Halleschen Straße in Köthen. Dabei schlugen die Täter die Schaufensterscheibe ein, drangen in die Verkaufsräumlichkeiten vor und entwendeten mehrere elektronische Artikel im Gesamtwert von etwa 1500,- Euro.

Durch umgehend eingesetzte Polizeikräfte konnten im Nahbereich des Tatortes zwei mutmaßliche Täter festgestellt und festgenommen werden. Es handelt sich um einen 23-jährigen Mann aus Aken und einen 17-jährigen Dessauer.

Im Zuge umfangreicher polizeilicher Ermittlungen konnten im Laufe des 12.11.2021 zwei weitere Tatverdächtige bekanntgemacht und im weiteren Verlauf festgenommen werden. Hierbei handelt es sich um einen 22-jährigen männlichen und eine 21-jährige weibliche Tatverdächtige. Beide Personen stammen aus Dessau-Roßlau.

Nach Aktenvorlage bei der zuständigen Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau am 13.11.2021 wurde Haftantrag gegen den 22-jährigen Beschuldigten gestellt.

Nach Vorführung bei der zuständigen Haftrichterin am Amtsgericht Bitterfeld-Wolfen, verkündete diese einen Haftbefehl gegen den Beschuldigten und ordnete die Untersuchungshaft an.

Nach Verkündung des Haftbefehls konnte der Beschuldigte über ein Toilettenfenster des Amtsgerichtes fliehen. Die sofortig eingeleiteten Such- und Fahndungsmaßnahmen, auch unter Einsatz eines Fährtenspürhundes und Polizeihubschraubers, blieben zunächst erfolglos.

Durch folgende umfangreiche Fahndungsmaßnahmen konnte der Entwichene in den Abendstunden des 13.11.2021 in einer Wohnung im Bereich der Radegaster Straße in Dessau-Roßlau festgestellt und erneut festgenommen werden.

Es erfolgte die Verbringung in eine Justizvollzugsanstalt.

Die 21-, 23- und 17-jährigen Tatverdächtigen befinden sich derzeit auf freiem Fuß.

 

Thorsten Förster Robin Schönherr
Staatsanwalt Pressesprecher
Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau Polizeiinspektion Dessau-Roßlau

 

Impressum:
Polizeiinspektion Dessau-Roßlau
Pressestelle
Kühnauer Str. 161
06846 Dessau-Roßlau

Tel: (0340) 6000-201
Fax: (0340) 6000-300
Mail: presse.pi-de@polizei.sachsen-anhalt.de