05.11.2021, Köthen – 267/2021 Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage

Wildunfälle

Mit einem Reh kollidierte eine 53-jährige Fahrerin als sie am 04.11.2021 gegen 17:00 Uhr mit ihrem Pkw Toyota die Landstraße 140 aus Richtung Raguhn kommend in Richtung Salzfurtkapelle befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

Mit einem Wildschwein kollidierte eine 41-jährige Fahrerin als sie am 04.11.2021 gegen 18:50 Uhr mit ihrem Pkw VW die Bundesstraße 183 aus Richtung Schwemsal kommend in Richtung Rösa befuhr. Das Tier verschwand von der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

Am 05.11.2021 gegen 05:50 Uhr kam es auf der Kreisstraße 1250 zu einem Wildunfall. Ein 37-Jähriger befuhr mit seinem Pkw VW die K 1250 aus Kerchau kommend, wo er mit einem über die Fahrbahn wechselnden Reh kollidierte. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Mit einem Damwild kollidierte ein 39-jähriger Fahrer als er am 05.11.2021 gegen 08:45 Uhr mit seinem Pkw VW die Kreisstraße 1254 aus Richtung Reuden-Süd kommend in Richtung Hagendorf befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Eine 35-Jährige befuhr am 04.11.2021 gegen 14:30 Uhr mit ihrem Pkw VW in Aken, die Köthener Straße und bog nach rechts in die Weberstraße ein. Dabei kollidierte sie mit einem parkenden Pkw Opel. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Zu einem Verkehrsunfall kam es am 04.11.2021 gegen 18:40 Uhr in Köthen. Die 43-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota befuhr die Wolfgangstraße aus Richtung Bernburger Straße kommend mit der Absicht, nach rechts in die Bernhard-Kellermann-Straße abzubiegen. Dabei kollidierte sie seitlich mit einem parkenden Pkw BMW. Es entstand Sachschaden von geschätzten 4.000 Euro.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Im Ortsteil Gossa kam es am 05.11.2021 gegen 06:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Der 83-jährige Fahrer eines Pkw Toyota befuhr die Chausseestraße aus Richtung Gröbern mit der Absicht, nach links auf einen dortigen Parkplatz abzubiegen. Dabei übersah er den Pkw VW einer 39-Jährigen, welche sich im Gegenverkehr befand. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt. Die beiden Fahrzeugführer blieben unverletzt.

Kriminalitätslage

Zeugenaufruf

Am Freitag, 29.10.2021 in der Tatzeit zwischen 20:00 bis 20:19 Uhr ereignete sich in der Walther-Rathenau-Straße 1B in Bitterfeld, unmittelbar vor einem Schmuckgeschäft, nahe des Marktes eine Raubstraftat. Dort wurde einer jungen Frau von zwei, gemeinschaftlich handelnden, unbekannten, männlichen Tätern, welche sich jeweils mit schwarzen Fahrrädern näherten, zunächst die Handtasche entrissen, das Geld sowie die EC-Karte aus der Geldbörse entwendet und zudem geschlagen. Weiterhin wurden ihre Bluetooth-Kopfhörer entwendet. Die Täter flüchteten folglich, nach Angaben der Zeugin, in Richtung Markt und weiter in Richtung Dessauer Straße. Die noch unbekannten männlichen Täter können wie folgt beschrieben werden.

Erste Person: ca. 30 Jahre alt, schlanke Gestalt und ca. 183 cm groß. Trug einen Dreitagebart und ein Piercing zwischen seinen Nasenlöchern. Er trug eine komplett schwarze Bekleidung mit einer Kapuze und einen schwarzen Rucksack.

Zweite Person: ca. 28 Jahre alt, schlanke Gestalt und ca. 170 cm groß. Bekleidet war er mit einer hellen Jeanshose, einen dunkellilafarbenen Pullover sowie ein Basecap mit weißer Aufschrift.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts einer Raubstraftat aufgenommen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen bzw. zu den tatverdächtigen Personen machen können. Diese werden gebeten, sich mit dem Revierkommissariat Bitterfeld- Wolfen, Dammstr. 10, Tel. 03493/301-0 oder unter der E- Mail- Adresse efst.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de in Verbindung zu setzen.

Impressum:
Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld
Pressestelle
Friedrich-Ebert-Strasse 39
06366 Köthen

Tel: (03496) 426-0
Fax: (03496) 426-210
Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de