Berichtszeitraum vom 16.09.2021 bis 17.09.2021 17.09.2021, Köthen – 224/2021 Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage

Wildunfall

Mit einem Reh kollidierte ein 32-jähriger Fahrer als er am 16.09.2021 gegen 20:40 Uhr mit seinem Pkw Nissan die Bundesstraße 183 aus Richtung Radegast kommend in Richtung Bitterfeld befuhr. Das Tier verschwand in das angrenzende Maisfeld. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

Ebenfalls mit einem Reh kollidierte eine 25-jährige Fahrerin als sie am 16.09.2021 gegen 20:50 Uhr mit ihrem Pkw VW die Kreisstraße 2091 aus Richtung Trebbichau kommend in Richtung Wulfen befuhr. Das Tier verschwand von der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

In der Ortslage Köthen kam es am 17.09.2021 gegen 01:10 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 21-jähriger Radfahrer die linke Fahrbahnseite der Geuzer Straße mit der Absicht, nach links auf das Tankstellengelände zu fahren. Dabei beachtete er nicht den Pkw Ford eines 43-jährigen Fahrers, welcher vom Tankstellengelände kommend, nach rechts in die Geuzer Straße abbog. Es kam zum Zusammenstoß beider Beteiligten. Die Polizeibeamten bemerkten Alkoholgeruch bei dem Radfahrer welcher unverletzt blieb. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,81 Promille. Es wurde zur Beweismittelsicherung eine freiwillige Blutprobenentnahme veranlasst. Gegen ihn wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 100 Euro.

Tempo kontrolliert

Eine Geschwindigkeitskontrolle hat die Polizei am Abend des 16.09.2021 in der Zerbster Straße im Ortsteil Jütrichau durchgeführt. Dabei überschritten 7 Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde. Der „Spitzenreiter“ war ein Fahrzeugführer, der mit seinem Pkw mit 85 Kilometern pro Stunde unterwegs war. Mit über 30 km/h zu schnell drohen dem Fahrer damit zwei Punkte in Flensburg, ein einmonatiges Fahrverbot und eine Geldstrafe von 160 Euro.

Kriminalitätslage

Diebstahl

Am Morgen des 17.09.2021 wurde bei der Polizei eine Diebstahlshandlung angezeigt. Unbekannte verschafften sich auf unbekannte Weise Zutritt zu einer Tiefgarage in der Joseph-Haydn-Straße in Bitterfeld. An einem parkenden Pkw VW schlugen die Täter mit einem unbekannten Gegenstand die Scheibe der Beifahrerseite ein. Aus dem Fahrzeug wurde eine Umhängetasche, in der sich eine Geldbörse sowie persönliche Dokumente befanden, entwendet.

Einbruch in Bürogebäude

Bei der Polizei in Bitterfeld wurde am Morgen des 17.09.2021 ein Einbruch in einem Bürogebäude im Teichwall angezeigt. Demnach machten sich noch unbekannte Täter in der Zeit vom 16.09.2021, 19:00 Uhr bis 17.09.2021, 07:30 Uhr an der verschlossenen Hauseingangstür des Objektes zu schaffen und öffneten diese gewaltsam. In den Büroräumen wurden die Schreibtische beschädigt und durchwühlt. Nach erstem Überblick durch den Geschädigten wurden zwei Luftreiniger und Toner entwendet. Der Gesamtschaden wurde mit etwa 3.200 Euro beziffert.

Impressum:
Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld
Pressestelle
Friedrich-Ebert-Strasse 39
06366 Köthen

Tel: (03496) 426-0
Fax: (03496) 426-210
Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de