Polizeimeldungen Verkehrs-​ und Kriminalitätslage 20.11.2020, Köthen – 278 / 2020 Polizeirevier Anhalt-​Bitterfeld

Verkehrslage

Mit einem Reh, kollidierte eine 32-​jährige Fahrerin als sie am 19.11.2020 gegen 22:40 Uhr mit ihrem Pkw VW die Kreisstraße 2050 aus Richtung Jeßnitz kommend in Richtung Raguhn befuhr. Das Tier verschwand von der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

 

In der Adolf-​Otto-Straße in Zerbst, kam es am 19.11.2020 gegen 14:55 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen fuhr die 78-​Jährige mit ihrem Pkw Citroen rückwärts aus ihrer Grundstücksausfahrt. Dabei übersah sie die vorüberfahrende, 60-​jährige Radfahrerin und kollidierte mit dieser. Die Frau kam zu Fall und verletzte sich dabei schwer. Sie wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 50 Euro geschätzt.

 

Zu einem Auffahrunfall kam es am 20.11.2020 im Ortsteil Thalheim. Gegen 06:05 Uhr befuhr eine 52-​jährige Fahrerin mit ihrem Pkw Ford die Sandersdorfer Straße in Richtung B183 mit der Absicht, nach rechts abzubiegen. An der Einmündung musste sie verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 54-​jährige Fahrerin eines Pkw Ford erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Es entstand Sachschaden von geschätzten 3.500 Euro.

 

Im Ortsteil Meilendorf kam es am 20.11.2020 gegen 09:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen befuhr der 52-​Jährige mit seinem Pkw Seat die Meilendorfer Straße in Richtung Ziebigk. Vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit, befuhr er eine Linkskurve vor dem Dorfteich und kam daraufhin nach rechts von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge kollidierte er mit der Bordsteinkante und kam auf dem angrenzenden Gehweg, vor einem Baum, zum Stehen. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste im Anschluss geborgen werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

 

Kriminalitätslage

 

Scheibe zerstört

Vermutlich in der Nacht zum 20.11.2020 wurde bei einem in Bitterfeld, am Fahrbahnrand in der Einsteinstraße abgestellten Pkw VW die Seitenscheibe zerstört. Nach erster Inaugenscheinnahme durch die Geschädigte wurde aus dem PKW nichts entwendet. Die Unbekannten durchwühlten lediglich das Handschuhfach. Zur Schadenshöhe lagen noch keine Angaben vor.

 

Diebstahl aus Keller

In der Zeit vom 19.11.2020 bis zum 20.11.2020, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsamen Zugang zu zwei Kellerräume eines Mehrfamilienhauses in Zerbst, Mühlenbrücke und entwendeten aus einem Keller, alkoholische Getränke sowie eine Kiste mit diversen Sachen. Die Schadenshöhe wird mit ca. 70 Euro angegeben.

 

Ein weiterer Kellereinbruch wurde der Polizei in Zerbst, am heutigen Vormittag gemeldet. Unbekannte Täter verschafften sich im Wohnhaus in der Fuhrstraße gewaltsamen Zutritt zum Keller. Aus dem aufgebrochenen Kellerraum entwendeten die Täter eine Benzinheckenschere, einen Rasenmäher sowie diverse Kleingegenstände. Die Schadenshöhe wird mit ca. 550 Euro angegeben.

 

Beim Einkauf bestohlen

Einen kleinen Moment der Unaufmerksamkeit hat mal wieder ein Dieb genutzt, um einer 61-​jährigen Frau in Zerbst, aus ihrem geflochtenen Einkaufkorb, das Portemonnaies mit persönlichen Dokumenten sowie Bargeld zu stehlen. Die Tat ereignete sich am Nachmittag des 19.11.2020 in einem Einkaufsmarkt, Alte Brücke. Die Frau hatte ihren Korb an ihren Einkaufswagen gehängt und kurzfristig aus dem Blick gelassen, da sie sich ein Produkt aussuche wollte. An der Kasse bemerkte sie den Verlust ihres Portemonnaies.

Immer wieder kommt es zu solchen Diebstählen in Supermärkten, da Kunden ihre Wertsachen unbeaufsichtigt lassen, während sie sich auf den Einkauf konzentrieren. Die Polizei warnt vor Unaufmerksamkeit und rät, Wertsachen nie ohne Aufsicht im Einkaufswagen liegen zu lassen.

 

Einbruch

Am Morgen des 20.11.2020 wurde der Polizei ein Einbruch in einem Bauwagen angezeigt. Bislang unbekannte Täter drangen im Ortsteil Holzweißig, An der Ziegelei, gewaltsam in einen Bauwagen ein und entwendeten daraus eine Kaffeemaschine, eine Kabelrolle sowie eine neongelbe Regenjacke mit aufgedruckten Firmenlogo. Die Schadenshöhe wird mit ca. 400 Euro beziffert.

Impressum:

 

Polizeirevier Anhalt-​Bitterfeld Pressestelle

 

Friedrich-​Ebert-Strasse 39

06366 Köthen

 

Tel: (03496) 426-0

Fax: (03496) 426-​210

 

Mail: za.prev-​abi@polizei.sachsen-​anhalt.de