Kriminalitäts-​ und Verkehrslage 09.11.2020, Köthen – 268 / 2020 Polizeirevier Anhalt-​Bitterfeld

Verkehrslage

Mit einem Reh, kollidierte eine 56-​jährige Fahrerin als sie am 08.11.2020 gegen 17:25 Uhr mit ihrem Pkw Kia die Bundesstraße 183 aus Richtung Rösa kommend in Richtung Schwemsal befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

 

Ebenfalls mit einem Reh, kollidierte eine 50-​jährige Fahrerin als sie am 08.11.2020 gegen 20:55 Uhr mit ihrem Pkw Mercedes die Landstraße 135 im Ortsteil Retzau in Richtung Möhlau befuhr. Das Tier, welches am Ortsausgangsschild die Fahrbahn wechselte, verendete noch an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

 

Am 09.11.2020 gegen 06:50 Uhr ereignete sich auf der Wolfener Straße im Ortsteil Wolfen, ein Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung. Der 63-​jährige Fahrer eines Pkw Ford Transit befuhr die Wolfener Straße in Richtung Wolfen. Kurz vor dem Ortseingang kollidierte er mit einem wechselnden Wildschwein. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Der Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 2.000 Euro.

 

Fahren unter Alkoholeinfluss

Am 08.11.2020 gegen 02:40 Uhr, wurde in der Straße der Jugend im Ortsteil Sandersdorf, ein Fahrer eins E-​Bikes, angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizeibeamten Atemalkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Test ergab bei dem 40-​Jährigen einen Wert von 1,2 Promille. Es wurde zur Beweismittelsicherung eine freiwillige Blutprobenentnahme veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

 

In Zerbst kam es am 09.11.2020 gegen 11:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Der 65-​jährige Fahrer eines Pkw Renault befuhr die Biaser Straße in Richtung Bias. Im Kreuzungsbereich Altbuchsland, Biaser Straße überholte er einen vor ihm langsam fahrenden 61-​jährigen Fahrer eines Pkw VW. Als beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe waren, bog der Pkw VW plötzlich nach links in Richtung Buchsland ein. Dabei kam es zur seitlichen Kollision beider Fahrzeuge. Auf Grund des Aufpralles fuhr der Pkw Renault gegen einen Lichtmast, welcher dann in Schräglage versetzt wurde und das Stromkabel riss. Der 65-​Jährige wurde dabei verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden wird auf ca. 18.000 Euro geschätzt.

 

Kriminalitätslage

Diebstahl aus Keller

In der Zeit vom 07.11.2020 bis zum 08.11.2020, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsamen Zugang zu zwei Kellerräume eines Mehrfamilienhauses im Ortsteil Jeßnitz, Saarstarße und entwendeten aus einem Kellerraum ein Mountainbike. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

 

Diebstahl aus Pkw

Vermutlich in der Nacht zum 09.11.2020 wurde bei einem in Köthen, auf einem Grundstück in der Hohenköthener Straße, unter einem Carport abgestellten Pkw VW die Seitenscheibe zerstört. Aus dem PKW entnahmen die Unbekannten eine Brieftasche mit persönlichen Dokumenten und Ausweisen sowie Bargeld. Zur Schadenshöhe lagen noch keine Angaben vor.
Die Polizei rät:

Ein Auto ist definitiv kein sicherer Aufbewahrungsort für Wertsachen. Grundsätzlich sollten Wertsachen und wichtige Dokumente, Portemonnaie oder Haustürschlüssel nicht im geparkten Auto liegen – auch nicht unterm Sitz oder im Kofferraum. Zudem verursachen derartige Fahrzeugaufbrüche und Diebstähle auch noch unnötige Laufereien und Kosten für die Wiederbeschaffung gestohlener Papiere und Geldkarten.

Impressum:

 

Polizeirevier Anhalt-​Bitterfeld Pressestelle

 

Friedrich-​Ebert-Strasse 39

06366 Köthen

 

Tel: (03496) 426-0

Fax: (03496) 426-​210

 

Mail: za.prev-​abi@polizei.sachsen-​anhalt.de