Verkehrs-​ und Kriminalitätslage 23.10.2020, Köthen – 254/2020 Polizeirevier Anhalt-​Bitterfeld

Verkehrslage

Mit einem Wildschwein, kollidierte eine 44-​jährige Fahrerin als sie am 22.10.2020 gegen 20:45 Uhr mit ihrem Pkw VW die Landstraße 141 aus Richtung Wadendorf kommend in Richtung Löberitz befuhr. Das verletzte Tier wurde von einem Jäger erlegt und abtransportiert. Am Pkw, welcher abgeschleppt werden musste, entstand Sachschaden von ca. 1.500 Euro.

Mit einem Reh, kollidierte ein 35-​jähriger Fahrer als er am 23.10.2020 gegen 01:20 Uhr mit seinem Lkw Mercedes die Bundesstraße 184 aus Richtung Dessau kommend in Richtung Jütrichau befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Lkw entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

In Köthen kam es am 22.10.2020 gegen 12:55 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 59 Jährige befuhr mit ihrem Omnibus die Anhaltische Straße mit der Absicht, nach links in die Lelitzer Straße, Richtung Kreisel, abzubiegen. Beim Abbiegen streifte sie den Pkw Suzuki einer 45-​jährigen Fahrerin, welche aus Richtung Kreisel kommend, nach rechts in die Anhaltische Straße abbog. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

Zu einem Auffahrunfall kam es am 23.10.2020 gegen 06:50 Uhr auf der Kreisstraße 2055. Hier befuhr eine 61-​Jährige mit ihrem Pkw VW die K2055 aus Richtung Thalheim kommend in Richtung Wolfen. An der Einmündung Guardianstraße musste sie verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 54-​jährige Fahrerin eines Pkw Audi bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Fahren unter berauschenden Mitteln

Am 23.10.2020 gegen 01:50 Uhr wurde in Wolfen, in der Saarstraße, im Rahmen der allgemeinen Streifentätigkeit ein Pkw Seat angehalten und die Fahrzeugführerin kontrolliert. Nachdem sich ein Verdacht des Konsums illegaler Betäubungsmittel ergab, wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser verlief positiv auf Amphethamine. Daraufhin wurde eine freiwillige Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde ihr untersagt. Gegen die 32-​Jährige wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Kriminalitätslage

Kellereinbruch

Im Zeitraum vom 22.10.2020 bis zum 23.10.2020 wurde in Aken, Köthener Straße, in einen Keller eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Aus dem Keller wurden ein gesichertes 28“ Alu City Bike gestohlen. Die Schadenshöhe wird mit ca. 300 Euro angegeben.

Diebstahl aus Pkw

Vermutlich in der Nacht zum 23.10.2020 wurde bei einem im Ortsteil Wachtendorf, auf einem Grundstück in der Thalheimer Straße, abgestellten Pkw Mitsubishi die Seitenscheibe zerstört. Aus dem PKW entnahmen die Unbekannten eine Brieftasche mit persönlichen Dokumenten und Ausweisen. Der Schaden wird mit ca. 300 Euro angegeben.

Die Polizei rät:

Ein Auto ist definitiv kein sicherer Aufbewahrungsort für Wertsachen. Grundsätzlich sollten Wertsachen und wichtige Dokumente, Portemonnaie oder Haustürschlüssel nicht im geparkten Auto liegen – auch nicht unterm Sitz oder im Kofferraum. Zudem verursachen derartige Fahrzeugaufbrüche und Diebstähle auch noch unnötige Laufereien und Kosten für die Wiederbeschaffung gestohlener Papiere und Geldkarten.

Impressum:

 

Polizeirevier Anhalt-​Bitterfeld Pressestelle

 

Friedrich-​Ebert-Strasse 39

06366 Köthen

 

Tel: (03496) 426-0

Fax: (03496) 426-​210

 

Mail: za.prev-​abi@polizei.sachsen-​anhalt.de