Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld – Pressemitteilung Nr.: 141/2020 Köthen, den 15. Juni 2020

Verkehrs- und Kriminalitätslage

Bereich Anhalt-Bitterfeld

Verkehrslage

Am 12.06.2020 in der Zeit von 17:00 Uhr bis 19: 00 Uhr wurden in Zerbst, Magdeburger Straße Geschwindigkeitskontrollen im Straßenverkehr durchgeführt. Hierbei wurden insgesamt 9 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Höchster gemessener Wert betrug 72 km/h bei erlaubten 50 km/h. Entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

Am 12.06.2020 gegen 18:15 Uhr befuhr die 60-jährige Fahrzeugführerin eines Fahrrades in Köthen den Geh- und Radweg der Konrad-Adenauer-Allee aus Richtung Einmündung Lelitzer Straße in Richtung Einmündung Langenfelder Straße. Auf Höhe der Ein- und Ausfahrt zu einem dortigen Einkaufsmarkt stand die 31-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Toyota mit der Absicht auf die Konrad-Adenauer-Allee einzubiegen. Im Einmündungsbereich der benannten Zufahrt kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei die Radfahrerin stürzte und sich verletzte. Die 60-jährige Unfallbeteiligte wurde durch Rettungskräfte in ein umliegendes Krankenhaus verbracht, der Sachschaden wird auf ca. 150€ geschätzt.

Am 12.06.2020 gegen 20:50 Uhr beabsichtigte der 61-jährige Fahrzeugführer eines PKW Ford in Bitterfeld, Dessauer Straße Höhe Hausnummer 11 aus einer parallel zur Fahrbahn verlaufenden Parklücke auszuparken. Hierbei übersah der 61-Jährige den 34-jährigen Fahrzeugführer eines Kraftrades Suzuki, dieser befuhr die Dessauer Straße aus Richtung Kreisverkehr in Richtung Burgstraße. Beide Fahrzeuge kollidierten, hierbei wurde der 34-jährige Unfallbeteiligte verletzt und durch Rettungskräfte in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden wird auf etwa 10.000€ geschätzt.

Am 12.06.2020 gegen 22:10 Uhr befuhr ein 52-jähriger Fahrer eines PKW Dacia die L 140 in Richtung Salzfurthkapelle aus Richtung Siebenhausen. Auf halber Strecke kreuzte ein Wildschwein die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß mit dem Schwarzwild. Am PKW entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

Am 13.06.2020 gegen 03:20 Uhr befuhr ein 55-jähriger Fahrzeugführer eines PKW VW Golf die B 183 aus Richtung Köthen kommend in Richtung Bitterfeld. Auf Höhe der Ortslage Radegast kreuzte ein Wild die Fahrbahn. Der Kraftfahrzeugführer versuchte einen Zusammenstoß zu vermeiden und kam dabei nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Verkehrsinsel und kollidierte dabei mit zwei Verkehrszeichen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.

Am 13.06.2020 gegen 22:40 Uhr befuhr die 49-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Opel die L 147 aus Richtung Edderitz in Richtung Piethen. Unweit der Ortslage Piethen überquerte Rehwild die Fahrbahn sodass trotz Gefahrenbremsung eine Kollision mit dem Wildtier nicht zu verhindern war. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1500€ geschätzt.

Am 14.06.2020 gegen 09:17 Uhr wurde in Bitterfeld-Wolfen Leinestraße ein PKW Opel einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte der 26-jährige Fahrzeugführer keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Weiterhin wurde bei der Kontrolle festgestellt, dass die angebrachten Kennzeichen nicht zu dem Fahrzeug gehörten. Diese stammten augenscheinlich aus einer Diebstahlshandlung am Abend zuvor. Abschließend konnte bei dem 26-jährigen ein positiver Drogentest und ein positiver Alkoholtest mit einem Wert von 0,58 Promille festgestellt werden. Gegen den Fahrzeugführer wird ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Diebstahl von Kennzeichen, Urkundenfälschung sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen dem Fahren unter Alkohol und Drogen eingeleitet.

Kriminalitätslage

In den Vormittagsstunden des 12.06.2020 drangen bislang unbekannte Täter in Bitterfeld, Emil-Obst-Straße in die Kellerräume eines Mehrfamilienhauses ein, wobei Sachschaden an der Kellertür entstand. Angaben zu Art und Umfang von etwaigem Diebesgut liegen derzeit noch nicht vor, die Kriminalpolizei ermittelt.

In der Nacht vom 12.06.2020 zum 13.06.2020 betraten bislang unbekannte Täter das Grundstück eines Einfamilienhauses in Sandersdorf, Glück-auf-Siedlung und entwendeten Gartenzubehör im Wert von ca. 30€. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Im Tagesverlauf des 12.06.2020 öffneten bislang unbekannte Täter in Zerbst, Schloßfreiheit gewaltsam mehrere Fächer einer Ladesäule für elektrische Geräte und entwendeten ein Mobiltelefon. Der Stehlschaden beträgt ca. 100€, die Kriminalpolizei ermittelt.

Im Zeitraum vom 12.06.2020, 18:00 Uhr bis 13.06.2020 07:30 Uhr entwendeten unbekannte Täter in Köthen, Bahnhofsvorplatz, Teile eines Fahrrades, welches gesichert in einem Fahrradständer vor dem Bahnhof stand. Hinweise auf den oder die Täter konnten nicht erlangt werden. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 50€.

Im Zeitraum vom 12.06.2020 18:00 Uhr bis 13.06.2020 02:25 Uhr entwendeten unbekannte Täter in Zerbst, Neue Brücke zwei hochwertige E-Bikes. Die Fahrräder befanden sich an einem Fahrradträger, welcher an einem PKW befestigt war. Der oder die unbekannten Täter durchtrennten die Kettenschlösser und entnahmen die Fahrräder. Hinweise auf den oder die Täter konnten nicht erlangt werden. Der Stehlschaden wird auf 4.600€ beziffert.

In der Nacht vom 12.06.2020 auf den 13.06.2020 drangen unbekannte Täter in Köthen, Hohenköthener Straße in 3 Mehrfamilienhäuser ein und öffneten insgesamt 8 Kellerräume widerrechtlich. Aus den Kellern wurde verschiedenes Gut entwendet. Unter anderen handelte es sich dabei um eine Bohrmaschine, ein Fahrrad und Spielzeug. Die Gesamtschadenshöhe steht noch aus.

In der Nacht vom 12.06.2020 auf den 13.06.2020 drangen unbekannte Täter in Bitterfeld-Wolfen, Bismarkstraße in den Keller eines Mehrfamilienhauses ein. Hierbei wurde ein Fahrrad entwendet. Der Stehlschaden wird auf ca. 260€ beziffert. Hinweise auf den oder die Täter konnten bislang nicht bekannt gemacht werden.

In der Nacht vom 12.06.2020 auf den 13.06.2020 drangen unbekannte Täter in Bitterfeld-Wolfen, Emil-Obst-Straße in einen Keller eines Mehrfamilienhauses ein. Hierbei wurden ausschließlich Lebensmittel in Form von Konserven und Getränkeflaschen entwendet. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 50€. Hinweise auf die Täter sind bislang nicht bekannt.

In der Nacht vom 12.06.2020 zum 13.06.2020 drangen bislang unbekannte Täter in die Kellerräumlichkeiten eines Mehrfamilienhauses in Köthen, Bärteichpromenade ein und entwendeten ein gesichert abgestelltes Fahrrad. Der Stehlschaden beträgt ca. 350 €.

In der Zeit zwischen dem 11.06.2020 und dem 13.06.2020 entwendeten bislang unbekannte Täter in Bitterfeld, Seeblick ein nicht seetaugliches Boot aus einer unverschlossenen Garage. Der Stehlschaden beläuft sich auf etwa 500€.

In der Nacht vom 13.06.2020 auf den 14.06.2020 drangen unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus in Köthen Franz-Krüger-Straße ein. Hierbei öffneten sie wiederrechtlich gewaltsam 4 Keller und entwendeten neben Lebensmitteln und Spielzeug. Die genaue Schadenshöhe steht noch aus. Hinweise auf den oder die Täter sind nicht bekannt.

in der Zeit vom 13.06.2020 16:00 Uhr bis 14.06.2020 10:00 Uhr wurde in Sandersdorf, Zörbiger Straße auf dem dortigen Campingplatz ein Kraftrad RT 125 entwendet wurde. Das Kraftrad wurde nach Angaben des Fahrzeughalters mit 2 Schlössern gesichert. Unbekannte Täter durchtrennten die Schlösser und entwendeten die rot-braune RT 125. Hinweise auf den oder die Täter konnten nicht erlangt werden. Es entstand ein Stehlschaden in Höhe von 2.500€.

Impressum:

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld Pressestelle Friedrich-Ebert-Strasse 39 06366 Köthen Tel: (03496) 426-0 Fax: (03496) 426-210 Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de