Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld – Pressemitteilung Nr.: 127/2020 Köthen, den 27. Mai 2020

Verkehrsgeschehen

Mit einem Reh, kollidierte ein 49-jähriger Fahrer als er am 27.05.2020 gegen 00:25 Uhr mit seinem Pkw Kia die Landstraße 57 aus Richtung Zerbst kommend in Richtung Dobritz befuhr. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 1.500 Euro.

In Köthen ereignete sich am 26.05.2020 gegen 13:25 Uhr ein Verkehrsunfall. Der 16-Jährige befuhr mit seinem Fahrrad den Radweg der Straße An der Rüsternbreite in Richtung August-Bebel-Straße. Auf Höhe der Einmündung Mühlenbreite geriet der Fuß seines 14-jährigen Mitfahrers, welcher während der Fahrt auf dem Lenker saß, in das Vorderrad. Das Vorderrad kam sofort zum Stehen und die beiden Beteiligten überschlugen sich mit dem Fahrrad. Dabei wurde der 16-Jährige leicht und sein Mitfahrer schwer verletzt. Der Rettungsdienst verbrachte beide in ein Krankenhaus. Der Sachschaden am Fahrrad wird auf ca. 100 Euro geschätzt.

Fahren unter berauschenden Mitteln

Am 26.05.2020 gegen 20:05 Uhr wurde im Ortsteil Wolfen, in der Straße der Chemiearbeiter, im Rahmen der allgemeinen Streifentätigkeit ein Pkw VW angehalten und die Fahrzeugführerin kontrolliert. Nachdem sich ein Verdacht des Konsums illegaler Betäubungsmittel ergab, wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser verlief positiv auf Amphetamine.

Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und ein Ordnungwidrigkeitsverfahren gegen die 31-Jährige eingeleitet. Ihr wurde die Weiterfahrt untersagt.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Eine Zeugin informierte am 26.05.2020 gegen 17:05 Uhr die Polizei darüber, das sich in Köthen, in der Sebastian-Bach-Straße aus Richtung Eduardstraße kommend ein Radfahrer befindet, welcher vermutlich stark alkoholisiert und sehr unsicher auf der Fahrbahn fährt. Die Polizeibeamten konnten den besagten Radfahrer in der Straße An der Rüsternbreite ausfindig machen und einer Kontrolle unterziehen. Die Vermutung der Zeugin hatte sich bestätigt. Die Beamten nahmen einen starken Alkoholgeruch bei dem Radfahrer wahr. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,25 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und ein Strafverfahren gegen den 66-Jährigen eingeleitet. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Tempo kontrolliert

In Zerbst, Magdeburger Straße, führte die Polizei in den späten Nachmittagsstunden des 26.05.2020 eine Geschwindigkeitskontrolle durch. In diesem Bereich ist eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde zulässig. Ein Fahrzeugführer fuhr mit gemessenen 74 km/h in die Messstelle.

Kriminalitätslage

Zeugenaufruf

Sachbeschädigung

Im Zeitraum vom 20.05.2020 bis zum 24.05.2020, haben der oder die bislang unbekannten Täter die Fassade eines Wohnhauses in Aken, in der Kleinzerbster Straße zum wiederholten Mal beschädigt. Dabei wurden die Mehrzahl der alten aufbereiteten Klinkersteine sowie die Jalousie beschädigt bzw. beschmiert. Zur Schadenshöhe konnten vom Geschädigten noch keine Angaben gemacht werden. Im Rahmen der Ermittlungen zur Sachbeschädigung bittet die Polizei, das sich Zeugen die diesbezüglich Wahrnehmungen gemacht haben und Angaben zu der Tat oder Tätern machen können, sich beim Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0 zu melden. Es kann auch die E- Mail Adresse efuest.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.

Diebstahl aus Keller

In der Zeit vom 26.05.2020 bis zum 27.05.2020, verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu gleich drei Kellerräumen in einem Wohnhaus in die Breite Straße in Zerbst und entwendeten daraus ein Paar Schuhe sowie diverses Werkzeug. Die Höhe des Schadens wird mit ca. 300 Euro angegeben.

Diebstahl

Vermutlich in der Nacht zum 27.05.2020 verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Baustelle in Bitterfeld, Anhaltstraße und entwendeten eine Rollrüstung. Die Schadenshöhe wird mit ca. 1.500 Euro angegeben.

Diebstahl

Am Vormittag des 27.05.2020 stellte der Geschädigte in Bitterfeld, Windmühlenstraße fest, das sich bislang unbekannte Täter Zutritt zu seinem im Umbau befindlichen Wohngebäude verschafft haben. Daraus entnahmen die Unbekannten eine Therme sowie mehrere Meter Kupferrohrleitungen. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Impressum:

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld Pressestelle Friedrich-Ebert-Strasse 39 06366 Köthen Tel: (03496) 426-0 Fax: (03496) 426-210 Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de