Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld – Pressemitteilung Nr.: 056/2020 Köthen, den 5. März 2020

Verkehrslage

Zeugenaufruf

Am 01.03.2020 gegen 01:00 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der Landesstraße 55 bei Zerbst. Nach dem ersten Stand der Ermittlungen befuhr ein 24jähriger Fahrzeugführer eines PKW BMW die L 55 aus Richtung Zerbst kommend in Richtung Lindau. In einer Linkskurve auf Höhe der Zufahrt zum ehemaligen Flugplatz kollidierte dieser mit einem entgegenkommenden PKW Opel, welchen eine 48jährige Fahrzeugführerin fuhr. Beide Fahrzeuge kamen durch die Kollision von der Fahrbahn ab, der BMW überschlug sich mehrfach bis er auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Beide Fahrzeugführer wurden verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Beim BMW-Fahrer wurde starker Atemalkoholgeruch festgestellt; ein Test ergab einen vorläufigen Wert von 2,1 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt sowie der Führerschein sichergestellt. Beide Fahrzeuge (wirtschaftliche Totalschäden) wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 315c StGB wegen Straßenverkehrsgefährdung bei Fahrunsicherheit infolge Alkoholgenusses wurde eingeleitet.

Im Rahmen der Ermittlungen sucht die Polizei Zeugen.

Personen die 01.03.2020 zwischen ca. 00:55 Uhr und 01:10 Uhr auf der Landstraße 55 zwischen Zerbst und Lindau bzw. in der Gegenrichtung unterwegs waren, werden gebeten, sich im Revierkommissariat Zerbst, Heide 7, Tel.: 03923/ 716-0 zu melden. Es kann auch die E- Mail Adresse efst.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.

Ein schwerverletzter Fahrzeugführer sowie Sachschaden in Höhe von insgesamt 12.100 Euro, entstand bei einem Verkehrsunfall am 04.03.2020 gegen 17:05 Uhr, auf der Kreisstraße 2056. Der 38-jährige Fahrer eines Pkw Seat befuhr die K 2056/Sandersdorfer Straße aus Richtung Thalheim kommend mit der Absicht, die B183 zu überqueren. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten Pkw Daewoo eines 50-jährigen Fahrers, welcher die B183 in Richtung Stakendorfer Straße befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Rettungsdienst brachte den 38-Jährigen in ein Krankenhaus.

Mit einem Dachs kollidierte ein 33-jähriger Fahrer als er am 04.03.2020 gegen 22:40 Uhr mit seinem Pkw VW, die Bundesstraße 183 in Richtung Rösa befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Mit einem Reh kollidierte ein 63-jähriger Fahrer als er am 05.03.2020 gegen 04:15 Uhr mit seinem Pkw Mercedes, die Kreisstraße 2055 aus Richtung Thalheim in Richtung Wolfen befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

In Köthen kam es am 05.03.2020 gegen 07:25 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 49-jähriger Fahrer befuhr mit seinem Pkw Renault die Geuzer Straße in Richtung Großpaschleben mit der Absicht, nach links in die Konrad-Adenauer-Allee abzubiegen. Dabei übersah er den Pkw Seat einer 46-Jährigen, welche sich im Gegenverkehr befand. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt.

Tempo kontrolliert

Im Ortsteil Wolfen, in der Thalheimer Straße, führte die Polizei in den Vormittagsstunden des 04.03.2020 eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Von den gemessenen Fahrzeugen konnten sechs Fahrzeugführer, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern pro Stunde nachweislich überschritten, geahndet werden. Der „Spitzenreiter“ war ein Fahrzeugführer, welcher in diesem Bereich mit 83 Kilometern pro Stunde unterwegs war.

Des Weiteren wurden allein fünf Verstöße gegen die Gurtpflicht festgestellt und geahndet.

Kriminalitätslage

Einbruch in Garage

Am Vormittag des 04.03.2020 stellte der Geschädigte in Bitterfeld, Thüringer Straße fest, das sich bislang unbekannte Täter gewaltsamen Zutritt zu seiner Garage verschafft haben. Aus der Garage wurde ein Moped vom Typ Jinan Qingqi entwendet. Der entstandene Sach- und Stehlschaden wurde mit ca. 700 Euro angegeben.

Diebstahl aus Keller

Vermutlich in der Nacht zum 05.03.2020 verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu zwei Kellerverschlägen in einem Mehrfamilienhaus in der Beethofenstraße im Ortsteil Wolfen. Dort entwendeten die Täter ein Mountainbike sowie zwei 26er Tourenräder. Die Schadenshöhe wird mit ca. 1.100 Euro beziffert.

Impressum:

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld Pressestelle Friedrich-Ebert-Strasse 39 06366 Köthen Tel: (03496) 426-0 Fax: (03496) 426-210 Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de