Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld – Pressemitteilung Nr.: 055/2020 Köthen, den 4. März 2020

Verkehrs- und Kriminalitätslage

Verkehrslage

Im Ortsteil Greppin ereignete sich am 03.03.2020 gegen 19:00 Uhr ein Verkehrsunfall. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr ein 58-jähriger Fahrer eines Pkw Skoda die Farbenstraße mit der Absicht, den Bahnübergang in Richtung Parsevalstraße zu überqueren. Dabei stieß er auf dem Bahnübergang mit einer Rangierlok zusammen. Der 58-Jährige wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 12.500 Euro geschätzt. Der Verkehr wurde für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung des Pkw, örtlich umgeleitet.

Mit einem Wildschwein kollidierte ein 54-jähriger Fahrer als er am 04.03.2020 gegen 00:55 Uhr mit seinem Pkw Hyundai, die Umgehungstraße in Richtung Friedersdorf befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

Ebenfalls mit einem Wildschwein kollidierte ein 41-jähriger Fahrer als er am 04.03.2020 gegen 07:35 Uhr mit seinem Pkw Mitsubishi, die Landstraße 147 in Richtung Pfaffendorf befuhr. Das Tier verschwand in unbekannte Richtung. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

Auf der Kreisstraße 2060 kam es am 04.03.2020 gegen 06:56 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Fahrer befuhr mit seinem Pkw Ford die K 2060 aus Richtung Brehna kommend in Richtung Bitterfeld. Beim Überqueren der B183a beachtete er den vorfahrtsberechtigten Pkw Honda einer 43-jährigen Fahrerin nicht und kollidierte mit diesem. Die 43-Jährige befuhr die B183a in Richtung Halle kommend. Die beiden Fahrzeugführer wurden schwer verletzt. Der Rettungsdienst verbrachte sie in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.400 Euro.

Fahren unter berauschenden Mitteln

Am 03.03.2020 gegen 16:25 Uhr wurde im Ortsteil Prosigk, in der Schulstraße, im Rahmen der allgemeinen Streifentätigkeit ein Pkw VW angehalten und der Fahrzeugführer kontrolliert. Nachdem sich ein Verdacht des Konsums illegaler Betäubungsmittel ergab, wurde ein freiwilliger Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser verlief positiv auf Cannabis. Daraufhin wurde eine freiwillige Blutprobenentnahme realisiert. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Gegen den 28-Jährigen wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Geschwindigkeitskontrolle

Am Vormittag des 04.03.2020 führten die Beamten in Köthen, Magdeburger Straße eine Geschwindigkeitsmessung durch. Bei diesem Bereich handelt es sich um einen ausgewiesenen Schulweg (Bushaltestellen) der evangelischen Grundschule, Naumannschule und des Gymnasiums. Trotzdem überschritten acht Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Eine Fahrzeugführerin fuhr mit 57 km/h in die Messstelle.

Kriminalitätslage

Diebstahl aus Transporter

Am 03.03.2020 in der Zeit von 13:40 Uhr bis 15:00 Uhr wurde in Köthen, auf einem Parkplatz einer Freizeiteinrichtung im Ratswall, die Fahrertür eines abgestellten VW Transporters aufgebrochen und eine Sonnenbrille sowie den Fahrzeugschein gestohlen. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden.

Diebstahl aus Keller

In der Zeit vom 03.03.2020, 09:00 Uhr bis zum 04.03.2020, 09:00 Uhr verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Kellerverschlag in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Breitenstein in Zerbst. Dort entwendeten die Täter einen Flachbildfernseher. Die Schadenshöhe wird mit ca. 210 Euro beziffert.

Impressum:

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld Pressestelle Friedrich-Ebert-Strasse 39 06366 Köthen Tel: (03496) 426-0 Fax: (03496) 426-210 Mail: za.prev-abi@polizei.sachsen-anhalt.de

Updated: 4. März 2020 — 14:42