Berichtszeitraum vom 03.12.2021 bis 05.12.2021 05.12.2021, Salzwedel – Nr. 313/Prev SAW

Polizeirevier Salzwedel

Unfallflucht in Gardelegen

Gardelegen, Straße der O-d-F, 03.12.2021, 14:29 Uhr

Eine 54-Jährige stellte am Freitagmorgen ihren BMW auf einem Parkplatz in der Nähe einer Schule in der Gardelegener Straße der Opfer der Faschismus ab. Als die Frau gegen 13:30 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte musste sie feststellen, dass ihr BMW Schäden im Frontbereich aufwies. Aus Sicht der Polizei besteht der Verdacht, dass ein anderes Kraftfahrzeug gegen den parkenden BMW fuhr und sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernte. Zeugen, die den möglichen Zusammenstoß am Freitag zwischen 06:30 Uhr und 13:30 Uhr gesehen haben, werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizei in Gardelegen unter 03907/724-0 zu melden.

Zusammenstoß mit Reh

L20 zwischen Brüchau und Neundorf , 03.12.2021, 20:34 Uhr

Eine 31-jährige VW-Fahrerin befuhr am Freitagabend mit ihrem PKW die L20 aus Richtung Brüchau kommend, in Richtung Neuendorf, als plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn trat. Auch eine Vollbremsung konnte einen Zusammenstoß zwischen Auto und Tier nicht mehr verhindern. Das Reh verendete am Unfallort, am VW entstand ein Schaden von ca. 1500 Euro.

Unter Drogen unterwegs

Gardelegen, Weteritzer Landstraße, 04.12.2021, 00:55 Uhr

Eine Polizeistreife der Gardelegener Polizei befuhr, am in der Nacht von Freitag auf Samstag, die Weteritzer Landstraße in Gardelegen. Dort stellten sie einen Chevrolet mit polnischem Kennzeichen fest, welchen sie in der Folge einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der 32-jährige Fahrer aus Hamburg erweckte bei den Beamten vor allem wegen seiner wässrige Augen, roten Bindehäuten, geweiteten Pupillen welche nur träge auf Lichteinfall reagierten, den Verdacht. Ein Drogentest reagierte anschließend positiv auf Cannabis und Amphetamin. Nach erfolgter Blutprobenentnahme im Gardelegener Krankenhaus war die Fahrt für den 32-jährigen beendet, Straf- und Bußgeldverfahren wurden eingeleitet.

Verkehrskontrolle in Salzwedel

Ernst-Thälmann-Straße, Salzwedel, 04.12.2021, 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Die Salzwedeler Polizei kontrollierte am Samstagvormittag mit mehreren Beamten den Verkehr auf der Ernst-Thälmann-Straße, in Salzwedel. Innerhalb annähernd drei Stunden wurden insgesamt 41 Fahrzeuge, mit den Schwerpunkten Prüfung der lichttechnischen Einrichtungen und Verkehrstüchtigkeit kontrolliert. Festgestellt wurde ein 30-jähriger litauischer Staatsbürger, welcher einen LKW fuhr, obwohl er keine erforderliche Fahrerlaubnis für dieses Gespann besaß. Hier wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Weiterhin wurden die Beamten auf ein Gespann, bestehend aus einem PKW mit Anhänger aufmerksam. Auf dem Anhänger befand sich ein weiteres Fahrzeug. Eine Überprüfung der Fahrzeugkombination ergab, dass die gebremste Anhängelast des Zugfahrzeuges um mehr als 20% überschritten war. Den Fahrzeugführer erwartet hier ein Bußgeld sowie ein Punkt im Fahreignungsregister. Insgesamt wurden während der Kontrolle ein Straf- und vier Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Ein Großteil der Verkehrsteilnehmer konnte aber ohne jegliche Beanstandung die Fahrt fortsetzen.

Unangemeldete Versammlung in Salzwedel

Salzwedel, Rathausturmplatz , 04.12.2021, 16:00 Uhr

Am Samstagnachmittag fanden sich ca. 180 Personen auf dem Salzwedeler Rathausturmplatz ein. Einige von ihnen führten Plakate mit sich, auf welchen Kritik an den gegenwärtig bestehenden Coronamaßnahmen, wie z.B. einer möglichen Impfflicht, zu lesen war. Bis gegen 18:00 Uhr löste sich die Ansammlung von Personen auf. Die Polizei war mit mehreren Beamten vor Ort, um die Versammlung abzusichern. (MK)

 

 

 

 

Impressum:

 

Polizeiinspektion Stendal Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

 

Große Pagenbergstr. 10

29410 Salzwedel

 

Tel: (03901) 848 198

Fax: (03901) 848 210

 

Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de