19.11.2021, Salzwedel – Nr. 300/Prev SAW Polizeirevier Salzwedel

Wildunfälle

Sachau, K1112, 18.11.2021, 16:00 Uhr

Eine 34jährige befuhr mit ihrem Skoda Superb die K1112 von Mieste nach Sachau, als sie einen Zusammenstoß mit einem Reh hatte, welches dort über die Fahrbahn wechselte. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ungefähr 3000 Euro.

Kakerbeck, B71, 19.11.2021, 05:45 Uhr

Auf der B71 von Wiepke nach Kakerbeck war eine 58jährige mit ihrem Kia Ceed unterwegs, als sie eine Begegnung mit einem Reh hatte, welches ihren Weg kreuzte. Während das Tier vor Ort nicht gefunden werden konnte, blieb am Kia ein Schaden von schätzungsweise 3000 Euro zurück.

Siedengrieben, L11, 19.11.2021, 07:05 Uhr

Als ein 36jähriger mit seinem VW Passat die L11 von Siedengrieben nach Hohentramm befuhr, kam es zu einer Kollision mit einem Reh. Das Reh überlebte diesen Unfall nicht. Der Schaden am Passat wird auf 2500 Euro geschätzt.

 

Geschwindigkeitskontrolle

Binde, Dorfstraße (B190), 18.11.2021, 15:00 – 18:00 Uhr

In Binde auf der B190 wurde die Einhaltung der hier zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h kontrolliert. Dabei fuhren von gut 270 gemessenen Fahrzeugen 43 Fahrer zu schnell durch die Messstelle. Davon müssen nun 30 Fahrer mit einem Verwarngeld und 13 mit einem Bußgeld rechnen. Zwei Fahrzeugführer kommen sogar um ein Fahrverbot nicht herum. Der Schnellste wurde mit 66 km/h gemessen.

(IR)

Impressum:

 

Polizeiinspektion Stendal Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

 

Große Pagenbergstr. 10

29410 Salzwedel

 

Tel: (03901) 848 198

Fax: (03901) 848 210

 

Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de