Berichtszeitraum vom 09.11.2021 bis 10.11.2021 10.11.2021, Salzwedel – Nr. 292/Prev SAW

Polizeirevier Salzwedel

Klein Gerstedt, K1002, 09.11.2021, 12:55 Uhr

Auf der K1002 von Kleine Gerstedt nach Bombeck hielt eine 33jährige ihren Peugeot an. Die dahinterfahrende 58jährige Fahrerin eines Skoda Fabia bremste daher ihr Fahrzeug ab. Dies bemerkte der darauffolgende 30jährige mit einem SEAT Leon zu spät und konnte nicht mehr bremsen. Um nicht mit dem Skoda zu kollidieren wich er nach links. Dieses Manöver hatte zur Folge, dass er nach links von der Fahrbahn abkam und frontal mit einem Straßenbaum zusammenstieß. Anschließend kippte der SEAT auf die Seite. Der Fahrer des SEAT konnte sich selbständig aus seinem Fahrzeug befreien, kam aber leicht verletzt zur Behandlung in das Altmarkklinikum Salzwedel. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden, schätzungsweise 10.000 Euro. Es wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen.

 

Brand eines Bauwagens

Kaulitz, 10.11.2021, 12:57 Uhr

In Kaulitz brannte ein bewohnter Bauwagen, welcher durch 24 Kameraden der Feuerwehren Kaulitz, Binde, Arendsee und Mechau gelöscht wurde. Da der Bewohner gerade nicht zu Hause war wurde bei dem Brand niemand verletzt. Der entstandene Schaden wird auf 3000 Euro geschätzt. Zur Brandursache wird noch ermittelt.

 

Vorfahrt nicht beachtet

Arendsee, L5 / B190, 09.11.2021, 15:55 Uhr

Eine 54jährige kam mit ihrem Renault Laguna auf der L5 aus Richtung Ortsmitte Arendsee und hatte die Absicht nach links auf die B190 in Richtung Leppin aufzufahren. Dabei beachtete sie nicht die Vorfahrt einer 28jährigen mit einem VW Polo, welche die B190 von Leppin kommend befuhr. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro. Personen wurden zum Glück nicht verletzt.

 

Wildunfälle

Mahlsdorf, B71, 09.11.2021, 17:30 Uhr

Als ein 30jähriger mit seinem Skoda die B71 von Winterfeld nach Mahlsdorf befuhr, hatte er eine unheimliche Begegnung mit einem Hirsch, welcher seinen Weg kreuzte. Während der Hirsch nach dem Zusammenstoß auf dem angrenzenden Feld verschwand, blieb am Skoda ein Schaden von etwa 2000 Euro zurück.

Apenburg, L1, 09.11.2021, 17:40 Uhr

Mit einem Reh kollidierte ein 48jähriger Ford Transit-Fahrer als er die L1 von Winterfeld nach Apenburg befuhr. Das Reh überlebte die Kollision nicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ungefähr 2000 Euro.

 

Geschwindigkeitskontrolle

Trippigleben, Lange Straße (L20), 10.11.2021, 09:30 – 13:00 Uhr

In Trippigleben wurde eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt und die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h überprüft. Dabei wurden gut 115 Fahrzeuge gemessen, von denen 13 zu schnell unterwegs waren. 8 von ihnen müssen mit einem Verwarngeld und 5 mit einem Bußgeld rechnen. Für den Schnellsten, welcher mit 85 km/h gemessen wurde, reichte es sogar für ein Fahrverbot.

(IR)

Impressum:

 

Polizeiinspektion Stendal Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

 

Große Pagenbergstr. 10

29410 Salzwedel

 

Tel: (03901) 848 198

Fax: (03901) 848 210

 

Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de