29.10.2021, Salzwedel – Nr. 282/Prev SAW Polizeirevier Salzwedel

PKW fährt Laterne um

Salzwedel, Arendseer Straße, 28.10.2021, 13:15 Uhr

Ein PKW Mercedes fuhr in Salzwedel auf der Arendseer Straße aus Pretzier kommend in Richtung Stadtzentrum. Auf Höhe der Straße Am Landwehrwall kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit einer Straßenlaterne und einem Leitpfosten zusammen. Nach Angaben des 84jährigen Fahrers, der dabei an der Hand verletzt wurde, sei er durch die Sonne geblendet worden und habe deshalb nichts gesehen. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Um die Laterne kümmerte sich die Straßenmeisterei. Der entstandene Sachschaden wird auf 18.000 Euro geschätzt.

 

Unfall mit zwei leicht Verletzten

Bandau, L19, 28.10.2021, 16:20 Uhr

Ein 55jähriger befuhr mit seinem Dacia Sandero die L19 von Klötze in Richtung Bandau. An der Kreuzung Poppau / Peertz hatte er die Absicht nach links in Richtung Peertz abzubiegen. Um den Gegenverkehr durchzulassen musste er warten. Dies bemerkte ein 20jähriger mit einem Chevrolet zu spät und fuhr auf den Dacia auf. Beide Fahrzeugführer wurden dabei leicht verletzt und kamen mit einem Rettungswagen zur Behandlung in das Altmarkklinikum Salzwedel. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden an den PKW wird auf ungefähr 13.000 Euro beziffert.

 

Mit 0,77 Promille im Audi durch Salzwedel

Salzwedel, Ernst-Thälmann-Straße, 28.10.2021, 23:15 Uhr

Als ein 31jähriger mit seinem PKW Audi in Salzwedel einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde, wurde bei ihm Alkoholgeruch wahrgenommen. Außerdem befanden sich im Fahrzeug zwei leere Bierflaschen. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab vor Ort einen Wert von 0,77 Promille. Es wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt für eine gewisse Zeit untersagt. Der Fahrer darf sich auf zwei Punkte in Flensburg, 500 Euro Bußgeld und einen Monat Fahrverbot gefasst machen.

 

Geschwindigkeitskontrollen

Salzwedel – Kuhfelde, B248, 28.10.2021, 14:45 – 18:45 Uhr

Auf der B248 zwischen Salzwedel und Kuhfelde in der Nähe des Abzweiges nach Dambeck wurde die Einhaltung der auf dieser Strecke ausgeschilderten zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h kontrolliert. Gut 970 Fahrzeuge passierten die Messstelle. Davon waren 16 Fahrer zu schnell unterwegs. Darunter auch vier LKW. 11 Fahrzeugführer müssen nun mit einem Verwarngeld und 5 mit einem Bußgeld rechnen. Der unrühmliche Spitzenreiter, ein PKW VW, der mit 128 km/h gemessen wurde, darf sich sogar auf ein Fahrverbot einrichten.

Zichtau, Hauptstraße, 28.10.2021, 15:10 – 16:20 Uhr

In Zichtau wurde eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt und die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h überprüft. Dabei wurden gut 40 Fahrzeuge gemessen, von denen 3 zu schnell unterwegs waren. Diese drei Fahrer müssen nun ein Verwarngeld bezahlen. Der Schnellste wurde mit 69 km/h gemessen.

Eversdorf, L8, 28.10.2021, 16:00 – 17:00 Uhr

In Eversdorf wurde die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h überprüft. Dabei wurden gut 55 Fahrzeuge gemessen, von denen zwei zu schnell unterwegs waren. Diese bekommen nun ein Verwarngeld. Die schnellste gemessene Geschwindigkeit betrug 68 km/h.

(IR)

Impressum:

 

Polizeiinspektion Stendal Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

 

Große Pagenbergstr. 10

29410 Salzwedel

 

Tel: (03901) 848 198

Fax: (03901) 848 210

 

Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de