Zeitraum vom 10.03.2021 bis 11.03.2021 11.03.2021, Salzwedel – 60/2021 Polizeirevier Salzwedel

Diebstahl aus Gartenlaube

01.03.2021 – 10.03.2021; Chüttlitz: Ein 51jähriger Gartenbesitzer stellte am 10.03.2021 gegen 11:00 Uhr fest, dass in seine Gartenlaube in Chüttlitz in der Gartensparte „Flögsand“ eingebrochen wurde. Dabei wurde die Eingangstür beschädigt und Gartengeräte sowie Werkzeuge entwendet. Der entstandene Schaden wird im unteren dreistelligen Bereich vermutet. Zeugenhinweise werden bei der Polizei in Salzwedel (03901 8480) entgegengenommen.

 

Geschwindigkeitskontrollen

10.03.2021, 08:00 – 14:00 Uhr; bei Kuhfelde, B248: Bei Kuhfelde auf der B248 auf der dortigen Grundschule wurde am 10.03.2021 zwischen 08:00 und 14:00 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle in Richtung Salzwedel durchgeführt. Von etwas mehr als 700 Fahrzeugen die gemessen wurden, gab es insgesamt 9 Überschreitungen der dort zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Davon müssen nun 8 Fahrzeugführer mit einem Verwarngeld und ein Fahrzeugführer mit einem Bußgeld rechnen. Der Spitzenreiter wurde mit 95 km/h gemessen.

10.03.2021, 12:30 – 14:30 Uhr; Leppin, B190: In der Ortslage Leppin auf der Bundesstraße 190 gab es zwischen 12:30 und 14:30 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle. Hier wurden bei knapp 180 gemessenen Fahrzeugen 7 Verkehrssünder ertappt, welche die zulässige Geschwindigkeit von 50 km/h überschritten. Bei dieser Kontrolle wurden 6 Verwarngelder ausgesprochen und ein Bußgeld. Der schnellste war innerhalb der Ortschaft mit 86 km/h unterwegs und hat sich damit auch einen Monat Fahrverbot eingehandelt.

10.03.201, 12:20 – 13:20 Uhr; Winterfeld, B71: Eine Stunde lang wurde am 10.03.2021 die Geschwindigkeit auf der B71 in Winterfeld kontrolliert. Dabei wurden etwa 40 Fahrzeuge gemessenen. Davon bekamen zwei Fahrzeugführer ein Verwarngeld, da sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h nicht einhielten. Das schnellste Fahrzeug war hier mit 67 km/h unterwegs.

 

Wildunfälle

10.03.2021, 06:05 Uhr; Mellin, B248: Ein 42jähriger PKW-Fahrer befuhr die B248 von Mellin in Richtung Brome, als er einen Zusammenstoß mit einem Reh hatte. Während das Reh verendete entstand am Fahrzeug ein Schaden von ca. 1000,- Euro.

10.03.201, 18:50 Uhr; Klein Engersen, L12: Beim Befahren der L12 von Kalbe/M. nach Klein Engersen stieß eine 50jährige Fahrerin eines PKW Skoda Fabia mit einem Reh zusammen. Anschließend konnte das Reh flüchten. Die Fahrerin blieb mit einem Schaden von etwa 2000,- Euro an ihrem Fahrzeug zurück.

10.03.2021, 19:25 Uhr; Kloster Neuendorf, B188: Mit einem einem VW Touareg war ein 33jähriger auf der B188 von Jävenitz nach Kloster Neuendorf unterwegs, als ein Reh über die Fahrbahn wechselte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen Reh und Fahrzeug. Am VW entstand ein Schaden von Schätzungsweise 3000,- Euro, während das Reh flüchtig ist.

(IR)

Impressum:

 

Polizeiinspektion Stendal Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

 

Große Pagenbergstr. 10

29410 Salzwedel

 

Tel: (03901) 848 198

Fax: (03901) 848 210

 

Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de