Polizeimeldungen Zeitraum vom 19.11.2020 bis 20.11.2020 20.11.2020, Salzwedel – 303/2020

Polizeirevier Salzwedel

LKW Fahrer mit 19 Verstößen, B188, Stendal-​Gardelegen, 18.11.2020, 12.29 Uhr: Das war dann wirklich dumm gelaufen. Auf der Rückfahrt zu seiner eigenen Dienststelle fiel einem Salzwedler Polizeibeamten auf der B188, zwischen Stendal und Gardelegen ein LKW auf, der offensichtlich konstant 100 km/h bei erlaubten 60 km/h fuhr. Nachdem er den Lastzug überholt hatte fuhr dieser bei 100 km/h so dicht auf das zivile Fahrzeug auf, dass im Rückspiegel das amtliche Kennzeichen nicht mehr zu lesen war. Als der 50-​jährige Lastzugfahrer dann mehrmals die Lichthupe betätigte, wurde er in Gardelegen einer Kontrolle unterzogen. Durch Spezialisten der Verkehrsüberwachungsgruppe der Polizeiinspektion Stendal wurde der elektronische Fahrtenschreiber ausgelesen. So kamen 19 Verstöße gegen das Fahrpersonalrecht zu Tage, da zahlreiche Lenk-, und Ruhezeiten nicht eingehalten wurden. Schlussendlich endete die Kontrolle mit einer Zahlung von 820 Euro am Kontrollort.

Fahrradfahrer mit 2,35 Promille, Salzwedel, Karl-​Marx-Straße, 19.11.2020, 23.23 Uhr: Im Rahmen der Streifentätigkeit befuhren Salzwedeler Polizeibeamte die Karl-​Marx-Straße in Richtung Ernst-​Thälmann-Straße. In entgegengesetzter Fahrtrichtung konnte ein Fahrradfahrer mit auffälliger Fahrweise festgestellt werden. Während der folgenden Kontrolle konnte in der Atemluft des Fahrers Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Test ergab einen Wert von 2,35 Promille. Es folgten eine Blutentnahme im Krankenhaus. Von Amts wegen wurde ein entsprechendes Strafverfahren gegen den 36-​Jährigen eröffnet.

Einbruch in Wohnhaus, Kalbe/Milde, Mühlenfeld, 19.11.2020, 23.30 Uhr: Eine Nachbarin beobachtetet als sie nach Hause kam, wie bei einem der Nachbarn ein silberfarbenes Fahrrad an der Hauswand stand. Neben dem Fahrrad stand ein Fernseher angelehnt an einer Hecke. Als sie sich wieder an ihrer Wohnanschrift befand und aus ihrem Badezimmerfenster schaute, sah sie eine unbekannte männliche Person, wie diese sich den Fernseher unter den Arm klemmte, auf das Fahrrad stieg und in Richtung Varholzer Str. davon fuhr. Bei der Überprüfung des Wohnhauses durch eingesetzte Polizeikräfte wurde eine aufgebrochene Kellertür festgestellt. Der Bewohner war zum Tatzeitpunkt nicht zu Hause. Entwendet wurde ein Fernseher der Marke Panasonic im Wert von 800 Euro.

Zeugenhinweise bitte an die Polizei Salzwedel unter 03901/8480.

 

Diebstahl aus Wohnhaus, Kalbe/Milde, Burg, Tatzeitraum: 19.11.2020, 23.30 Uhr bis 20.11.2020, 05.30 Uhr: Im genannten Tatzeitraum wurden aus dem Einfamilienhaus nach Betreten des Hauses durch eine nicht verschlossene Terrassentür, eine Geldbörse mit 160 Euro Bargeld, eine EC-​Karte der Sparkasse und zwei Handy (Samsung/Huawei) entwendet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Salzwedel unter 03901/8480 entgegen.

 

Auffahrunfall auf geparktes Fahrzeug, Lüdelsen, 19.11.2020, 15.21 Uhr: Eine 20-​jährige VW Fahrerin befuhr in Lüdelsen die Dorfstraße in Richtung Jübar. Beim Befahren einer Rechtskurve sah sie einen halbseitig auf dem Gehweg parkenden Fiat Transporter, auf Grund tiefstehender Sonne nicht und fuhr ungebremst auf das Fahrzeug auf. Bei diesem Zusammenstoß entstand am PKW VW wirtschaftlicher Totalschaden. Alle Airbags lösten aus. Der Sachschaden am VW wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. Am parkenden Transporter Fiat entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro. Die geblendete Dame blieb unverletzt.

Verkehrsunfall durch plötzlich umstürzenden Baum, 19.11.2020, 17.25 Uhr: Die Fahrerin (54 J.) eines PKW Peugeot befuhr mit ihrem PKW die K 1384 von Stöckheim kommend in Richtung Klein Bierstedt. Zwischen beiden Ortschaften stürzte ein Baum, welcher sich im linken Straßengraben befand, auf die Fahrbahn, unmittelbar auf Höhe des fahrenden PKWs. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 8.000 Euro, als sie mit dem Baum kollidierte. Die Fahrerin stand unter Schock und wurde an der Unfallstelle medizinisch durch die gerufenen Sanitäter betreut. Durch die Feuerwehr Rohrberg und Bierstedt (13 Kameraden mit 3 Fahrzeugen) wurde die Straße vom umgestürzten Baum befreit.

 

Impressum:

 

Polizeiinspektion Stendal Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

 

Große Pagenbergstr. 10

29410 Salzwedel

 

Tel: (03901) 848 198

Fax: (03901) 848 210

 

Mail: bpa.prev-​saw@polizei.sachsen-​anhalt.de