Polizeimeldungen Zeitraum vom 02.11.2020 bis 03.11.2020 03.11.2020, Salzwedel – 287/2020

Polizeirevier Salzwedel

Fahrraddiebstahl, Klötze, Geschwister-​Scholl-Straße: Tatzeittraum: 02.11.2020 von 11.35 Uhr bis 13.20 Uhr: Einem 14 jährigen Schüler ist in Klötze an der Zinnbergsporthalle das Fahrrad entwendet worden. Es handelt sich dabei um ein 28`er Mountainbike, Farbe weis/blau/schwarz. Hersteller ist die Firma Bergsteiger. Das Fahrrad war im Tatzeitraum ungesichert während des Schulsports an der Sporthalle abgestellt worden. Der Schaden beträgt 290 Euro.

PKW Fahrer mit 2,28 Promille, Salzwedel, Große Sankt Ilsenstraße, 02.11.2020, 16.30 Uhr: Bei einer Streifenfahrt fiel Salzwedler Polizeibeamten ein PKW Honda Civic in der Große Sankt Ilsenstraße auf. Bei der folgenden Verkehrskontrolle nahmen die Beamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft des 49 jährigen Fahrzeugführers wahr. En Test am Kontrollort ergab einen Wert von 2,28 Promille. Es folgte eine Blutentnahme und die Eröffnung eines Strafverfahrens.

fünf Straftaten von einem Täter, Salzwedel, Bahnhofstraße, 02.11.2020:

-​Gegen 12.11 Uhr wurde ein Mann (29 J.) auf Anforderung des Zugbegleitpersonals durch Polizeibeamte aus einem Regionalzug begleitet, weil er hier aggressiv aufgetreten war und keinen gültigen Fahrschein vorweisen konnte.

-​Durch einen Hinweis eines nicht im Dienst befindlichen Polizeibeamten gegen 18.01 Uhr wird eine randalierende Person am Bahnhof Salzwedel gemeldet. Bei umgehender Überprüfung durch eine Streifenwagenbesatzung wird derselbe Mann am Bahnhof festgestellt, welcher einen Aschenbecher aus der Verankerung im Boden gerissen hatte. Auf Nachfrage gab er an, auf der Suche nach Zigarettenstummeln, nicht an die im Aschenbecher befindlichen Stummel gelangt zu sein, ohne diesen umzudrehen. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung.

-Um 19.53 Uhr erfolgte der nächste Einsatz diese Person betreffend. Nach dem Diebstahl von drei Flaschen Schnaps in einem Supermarkt in der Bahnhofstraße, wurde die Polizei über den Sachverhalt informiert. Eine der Flaschen entglitt dem Mann im Eingangsbereich des Marktes und zerschellte auf dem Fußboden. Durch den inzwischen erreichten Atemalkoholwert von 3,47 Promille wurde offensichtlich, dass hier auch ein medizinisches Problem vorhanden ist. Der Mann wurde für weitere medizinische Hilfe durch einen Rettungswagen ins Klinikum Salzwedel verbracht.

-Um 21.27 Uhr meldet die Disponentin des Krankenhauses Salzwedel, dass in der Notaufnahme eine Schwester tätlich angegriffen wurde. Sie wurde auf dem Weg zur Nachtschicht von dieser Person im Bereich der Notaufnahme auf eine Zigarette angesprochen. Als sie dies verneinte, spuckte er nach ihr, traf sie aber nicht. Darauf wollte der Mann sie schlagen, verfehlte die Krankenschwester aber. Diese lief nun in die Notaufnahme und wurde von einer Kollegin eingelassen und diese schloss die Tür schnell wieder.

-Um 23.00 Uhr dann ein weiterer Einsatz mit demselben Täter. Auf einem Bahnsteig des Salzwedler Bahnhofes beschädigte er einen Mülleimer, und später vor dem Bahnhof eine Telefonsäule. Ein Atemalkoholtest ergab hier einen Wert von 2,11 Promille.

So mussten an diesem Tag insgesamt fünf Strafanzeigen gegen den Man gefertigt werden.

Einbruch in den Wertstoffhof Diesdorf, Molmker Straße, Tatzeitraum: 30.10.2020, 16.30 Uhr bis 02.11.2020, 12.00 Uhr: Ein Gemeindearbeiter des Flecken Diesdorf, teilt mit, dass der Maschendrahtzaun des Wertstoffhofes aufgeschnitten und Container aufgebrochen wurden. Vor Ort wurde festgestellt, dass zwei Container (nach oben hin offen und unverschlossen) offen standen. Augenscheinlich fehlen ca. 3-4 Küchengroßgeräte (Geschirrspüler/Waschmaschinen) und aus einem zweiten Container 5 Kühlschränke. Unter den Kühlschränken soll auch ein auffällig orangefarbenes Gerät (Kühl- und zusätzliches Gefrierfach) gewesen sein. In der Umzäunung befand sich ein ca. 145x50cm großes Loch. An dieser Stelle wurde Zaun aufgeschnitten.

Mögliche Zeugenhinweise bitte an die Polizei Salzwedel unter 003901/8480.

Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer, K1004, Klein Gartz, 02.11.2020, 12.00 Uhr:

Ein 52 jähriger Fahrer eines Leichtkraftrades Simson befuhr die K1004 aus Richtung Pretzier kommend in Richtung Klein Gartz. Vor ihm fuhr eine selbstfahrende Arbeitsmaschine in gleiche Richtung. Beim Versuch, diese Maschine zu überholen scherte er nach links aus und übersah den bereits im Überholvorgang befindlichen Fahrer (64 J.) eines VW Busses. In weiterer Folge stießen beide Fahrzeuge zusammen und der Kradfahrer kam zu Fall. Durch den Sturz erlitt er leichte Abschürfungen am linken Ellenbogen. An beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 700 Euro.

 

Verkehrsunfall, PKW gegen Fahrradfahrerin, L1, Ladekath, 03.11.2020, 08.45 Uhr: Der 86 jährige Fahrer eines PKW Skoda Octavia befuhr die L1 aus Richtung Fleetmark kommend in Richtung Ladekath. Eine 59 jährige Fahrradfahrerin befuhr die L1 in gleicher Fahrtrichtung am rechten Fahrbahnrand. Durch mangelnden Seitenabstand zur Fahrradfahrerin beim Überholen streifte der PKW die Frau mit dem rechten Außenspiegel. Die Radfahrerin stand daraufhin unter Schock und klagte über Schmerzen im linken Hüftbereich und wurde mit einem Rettungswagen ins Altmarkklinikum Salzwedel verbracht. Der rechte Außenspiegel wurde durch die Kollision leicht beschädigt.

Brandstiftung, Salzwedel, Vor dem Lüchower Tor, 02.11.2020, 18.26 Uhr: Der Mieter eines Hauses in der Straße Vor dem Lüchower Tor teilt mit, dass im Kellergang ein gelber Sack gebrannt habe. Beim Eintreffen vor Ort war der Brand mehrerer gelben Säcke bereits gelöscht worden. Ein Zeuge gab an, dass er, als er von der Arbeit nach Hause kam, beim Betreten des Mehrfamilienhauses ein Knistern aus dem Keller hörte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird davon ausgegangen, dass eine Spraydose angezündet wurde, die dann die gelben Säcke im Keller entzündete. Beschädigungen entstanden lediglich an der Kellerwand.

Eventuelle Zeugenhinweise bitte an die Polizei Salzwedel unter 003901/8480.

 

 

(nw)

Impressum:

 

Polizeiinspektion Stendal Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

 

Große Pagenbergstr. 10

29410 Salzwedel

 

Tel: (03901) 848 198

Fax: (03901) 848 210

 

Mail: bpa.prev-​saw@polizei.sachsen-​anhalt.de