Polizeimeldungen Zeitraum vom 29.10.2020 bis 30.10.2020 30.10.2020, Salzwedel – 284/2020

Polizeirevier Salzwedel

Wohnungseinbruchsdiebstahl, Dähre, Diesdorfer Straße, Tatzeitrraum: 27.10.2020, 16.30 Uhr bis 29.10.2020, 16.00 Uhr: Im genannten Tatzeitraum wurde in Dähre in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Über ein aufgehebeltes Fenster erfolgte der Zugang in das Innere des Gebäudes. Das Haus wurde durchwühlt. Nach erster Sichtung wurde nichts entwendet.

Aus diesem Anlass noch einmal der Hinweis auf folgende Seite:
www.k-​einbruch.de

Durch richtiges Verhalten und die richtige Sicherungstechnik können viele Einbrüche verhindert werden. Auf diesen Seiten informiert die Polizei Sie darüber, wie Sie Ihr Zuhause wirkungsvoll schützen können und welche Sicherungstechnik für Sie geeignet ist. Außerdem erfahren Sie hier, wie der Staat Einbruchschutz fördert.

Fahren ohne Fahrerlaubnis, L8, Langenapel, 30.10.2020, 08.40 Uhr: Im Rahmen einer Streifenfahrt wurde durch den Revierbereichsbeamten Diesdorf im Gegenverkehr ein silberfarbener Golf III festgestellt. Zu dem dazugehörigen Kennzeichen lag ein Hinweis vor, dass der Nutzer nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Nachdem der Fahrzeugführer in Richtung Langenapel abgebogen war, wurde er hier einer Kontrolle unterzogen. Im Ergebnis dieser Kontrolle wird gegen den Fahrzeugführer ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eröffnet. Die Weiterfahrt wurde am Kontrollort untersagt.

Fund von Betäubungsmitteln, Salzwedel, Schillerstraße, 29.10.2020, 07.28 Uhr: Bei einem 21 jährigen Bewohner wurden als Zufallsfund im Rahmen einer polizeilichen Maßnahme in der zentralen Gemeinschaftsunterkunft in der Salzwedel Schillerstraße etwa 90 Gramm portioniertes Cannabis aufgefunden und sichergestellt. Gegen den Besitzer der illegalen Drogen wurde ein Strafverfahren eröffnet.

Wildunfall, Mahldorf, B71, 29.10.2020, 17.22 Uhr: Dadurch den Zusammenstoß mit einem plötzlich die Fahrbahn querenden Stück Rehwildes und dem PKW Opel Corsa einer 55 jährigen Fahrzeugführerin auf der B71, etwa 200 Meter vor der Ortslage Mahlsdorf, entstand am Fahrzeug ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Das Reh verendete am Unfallort.

Wildunfall, L12, Kalbe/ Milde, 29.10.2020, 17.50 Uhr: Beim Befahren der L12 zwischen Engersen und Kalbe/ Milde, Fahrtrichtung Engersen, stieß der Fahrzeugführer (45 J.) eines PKW VW mit einem Stück Rehwild zusammen. Dabei entstand am Fahrzeug ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Das Reh verendet an der Unfallstelle.

Wildunfall, L8, Waddekath, 29.10.2020, 18.16 Uhr: Tödlich endete die Überquerung der L8 zwischen Diesdorf und Waddekath für ein Stück Rehwild. Der PKW Skoda Octavia des 46 jährigen Fahrzeugführers wurde in einer Höhe von etwa 3.000 Euro beschädigt.

Wildunfall, L5, Schmarsau-​Schrampe, 29.10.2020, 18.32 Uhr: Bedingt durch den Zusammenstoß mit einem Hirsch auf der L5, zwischen Schmarsau und Schrampe, bleib das Tier zunächst verletzt am Unfallort liegen und musste durch die Dienstwaffe eine Polizeibeamten von seinen Leiden erlöst werden. Am Fahrzeug blieb ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro zurück. Die 28 jährige Fahrzeugführerin des PKW Ford blieb unverletzt.

Wildunfall, K1123, Gardelegen, 29.10.2020, 18.45 Uhr: Bei dem Zusammenstoß mit einem Reh auf der K1123, zwischen Buchhorst und Dannefeld wurde das Tier so stark verletzt, dass es am Unfallort verendete. Am PKW VW Tiguan (Fahrer 41) entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.500 Euro.

 

(nw)

 

Impressum:

 

Polizeiinspektion Stendal Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

 

Große Pagenbergstr. 10

29410 Salzwedel

 

Tel: (03901) 848 198

Fax: (03901) 848 210

 

Mail: bpa.prev-​saw@polizei.sachsen-​anhalt.de