Polizeimeldungen Zeitraum vom 26.10.2020 bis 27.10.2020 27.10.2020, Salzwedel – 280/2020

Polizeirevier Salzwedel

unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, Hottendorf, Hottendorfer Dorfstraße 9A, 26.10.2020, 15.10 Uhr: Im Tatzeitraum 26.10.2020, 14.00 Uhr bis 15.10 Uhr wurde in Hottendorf auf der Hottendorfer Dorfstraße, Höhe Hausnummmer 9A, der linke Außenspiegel eines geparkten Daimlerchrysler Vito augenscheinlich durch einen Verkehrsunfall beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Mögliche Zeugenhinweise bitte an die Polizei Gardelegen unter 03907/7240.

Verkehrsunfall mit verletzter Fußgängerin, Salzwedel, 26.10.2020, 17.07 Uhr: Der Fahrer (61 J.) eines PKW Skoda Yeti beabsichtigte, den Parkplatz eines Supermarktes an der Ausfahrt Karl-​Marx-Straße zu verlassen. Hier hielt er zunächst sein Fahrzeug verkehrsbedingt an. Beim Losfahren übersah er eine auf dem Gehweg laufende 51 jährige Fußgängerin. Beim folgenden Zusammenstoß stürzte die Frau auf den Hinterkopf und verletzte sich dabei. Sie wurde am Unfallort ärztlich erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus Salzwedel verbracht.

Wildunfall, Klötze, L19, 26.10.2020, 17.45 Uhr: Bei der Kollision zwischen dem PKW Renault eines 58 jährigen Fahrzeugführers und einem Reh, welches auf der L19 zwischen Bandau und Nesenitz die Fahrbahn querte, entstand am Fahrzeug ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro. Das Tier verendete am Unfallort.

Unfall durch Abkommen von der Fahrbahn, Beetzendorf, K1396, 26.10.2020, 18.33 Uhr: Der Fahrzeugführer (67 J.) eines PKW Honda Civic kam auf der K1396, zwischen Tangeln und Beetzendorf in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr zwei Leitpfosten und kam in weiterer Folge im rechtsseitigen Straßengraben zum Stehen. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Das Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Wildunfall, Niephagen, L8, 26.10.2020, 18.59 Uhr: Einen Sachschaden in Höhe von
2.500 Euro hinterließ ein Waschbär bei der Kollision mit einem PKW Opel Astra, auf der L8 zwischen Eversdorf und Niephagen. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier, welches am Unfallort verendete. Die 32 jährige Fahrzeugführerin blieb unverletzt.

Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen, Salzwedel, B71, 27.10.2020, 07.22 Uhr: Bei einem Auffahrunfall mit drei PKW entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 9.000 Euro. Die Fahrerin (19 J.) eines PKW Opel Astra befuhr die B71 von Mahlsdorf in Richtung Salzwedel. Etwa 100 Meter vor dem Kreisverkehr am Fuchsberg musste sie verkehrsbedingt die Geschwindigkeit verringern. Die sich ändernde Verkehrssituation erkannte der Fahrer (54 J.) eines Renault Trafic zu spät und schob seinerseits den vor ihm fahrenden PKW VW Golf (Fahrer 18 J.) auf den Opel Astra auf.

Amtsgericht Gardelegen mit Graffiti beschmiert, Gardelegen, Bahnhofstraße, Tatzeit: 26.10.2020, 17.30 Uhr bis 27.10.2020, 06.50 Uhr: Im Eingangsbereich des Amtsgerichtes Gardelegen wurde die doppelflüglige Eingangstür mit bronzefarbenem Lack eingesprüht. Mit der gleichen Farbe wurde auf der Fläche vor dem Eingang (2,0 x 2,0m) ein Schriftzug aufgesprüht. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Gardelegen 03907/7240 entgegen.

 

(nw)

Impressum:

 

Polizeiinspektion Stendal Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

 

Große Pagenbergstr. 10

29410 Salzwedel

 

Tel: (03901) 848 198

Fax: (03901) 848 210

 

Mail: bpa.prev-​saw@polizei.sachsen-​anhalt.de