Zeitraum vom 21.10.2020 bis 22.10.2020 22.10.2020, Salzwedel – 276/2020

Polizeirevier Salzwedel

Diebstahl

18.10.2020 – 21.10.2020 13:00 Uhr; Arendsee, Lindenstraße: Unbekannte Täter entwendeten von einem PKW Audi, welcher auf dem Parkplatz eines Hotels abgestellt war, die Nebelscheinwerfer und den Kühlergrill. Der entstandene Schaden der anscheinend fachmännisch ausgebauten und entwendeten Teile wird auf etwa 250,- Euro geschätzt.

 

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

21.10.2020, 13:30 Uhr – 15:45 Uhr; Salzwedel, Jenny-​Marx-Straße: Eine 56jährige parkte ihren PKW Hyundai in Salzwedel in der Jenny-​Marx-Straße. Als sie später wieder zu ihrem Fahrzeug kam, musste sie feststellen, dass ein anderes Fahrzeug ihren PKW vermutlich beim Vorbeifahren touchiert hatte, so dass Sachschaden von etwa 500,- Euro entstanden ist. Der Verursacher hatte sich unerlaubt vom Unfallort entfernt.

 

Verkehrsunfall mit Personenschaden

21.10.2020, 17:20 Uhr; Faulenhorst, K1087: Ein 21jähriger Fahrer eines PKW Opel Corsa befuhr die K1087 aus Faulenhorst in Richtung Winkelstedt. Beim Durchfahren einer Rechtskurve brach nach dessen Angaben das Heck aus, so dass er ins Schleudern geriet und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dort prallte das Fahrzeug gegen eine Böschung und überschlug sich einmal. Der Fahrzeugführer verletzte sich dabei leicht. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Vor Ort konnte eine etwa 400m lange Ölspur festgestellt werden, welche durch eine 51jährige Radladerfahrerin verursacht wurde, die die Strecke von Faulenhorst bis Winkelstedt zuvor befahren hatte. Das Öl ist durch einen technischen Defekt ausgetreten. Die Länge der Ölspur will die 51jährige nicht erkannt haben. Die Ölspur wurde durch die Feuerwehren aus Kakerbeck und Winkelstedt beseitigt.

 

Geschwindigkeistkontrollen

21.10.2020, 09:00 Uhr – 15:00 Uhr; Ritzleben, B190: Auf der B190 in der Ortslage Ritzleben wurde mit Fahrtrichtung Arendsee eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Dabei konnten 24 Überschreitungen der zulässigen Geschwindigkeit von 50 km/h festgestellt werden. Davon müssen 20 Fahrzeugführer mit einem Verwarngeld und 4 mit einem Bußgeld rechnen. Das schnellste Fahrzeug wurde mit 92 km/h gemessen.

21.10.2020, 14:45 Uhr – 18:30 Uhr; Rohrberg, Salzwedeler Straße (B248): Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der B248 in der Ortslage Rohrberg, Salzwedeler Straße konnten bei erlaubten 50 km/h 30 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt werden, wobei 20 Überschreitungen im Verwarngeldbereich und 10 im Bußgeldbereich lagen. 3 Fahrzeugführer müssen sogar mit einem Fahrverbot rechnen. Spitzenreiter war ein PKW Audi, welcher mit 101 km/h innerhalb der Ortschaft gemessen wurde.

22.10.2020, 03:00 Uhr – 04:30 Uhr; Brietz, Schäferdamm (B71): Zwei Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h konnten bei einer Geschwindigkeitskontrolle in der Ortslage Brietz auf dem Schäferdamm festgestellt werden. Das schnellste Fahrzeug wurde mit 56 km/h gemessen.

 

Wildunfall

21.10.2020, 20:00 Uhr; Seeben, B71: Eine 49jährige Fahrerin eines PKW VW Golf hatte auf der B71 aus Cheine in Richtung Seeben einen Zusammenstoß mit einem Reh. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 500,- Euro, während das Reh am Unfallort verendete.

Impressum:

 

Polizeiinspektion Stendal Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

 

Große Pagenbergstr. 10

29410 Salzwedel

 

Tel: (03901) 848 198

Fax: (03901) 848 210

 

Mail: bpa.prev-​saw@polizei.sachsen-​anhalt.de