Polizeirevier Salzwedel – Pressemitteilung Nr.: 141/2020 Salzwedel, den 2. Juni 2020

Polizeimeldungen Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Verkehrsunfallflucht, B248, Ahlum in Richtung Mellin, 01.06.2020, 13.20 Uhr: Der geschädigte Fahrzeugführer eines Opel Astra (53 J.) befuhr die B248 von Ahlum in Richtung Mellin. Der ihm entgegenkommende Fahrzeugführer geriet auf seine Fahrbahn und beide Fahrzeuge touchierten sich mit den jeweils rechten Außenspiegeln. Die Trümmerteile trafen ein weiteres Fahrzeug hinter dem geschädigten Opelfahrer. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Beide geschädigte Fahrzeugführer wendeten umgehend und versuchten vergeblich, dem Verursacher noch habhaft zu werden. Bekannt ist nur, dass es sich um einen dunklen PKW handeln soll. Weiteres ist bisher nicht bekannt. Mögliche Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Salzwedel unter 03901/8480 oder der Polizei Klötze unter 03909/401291. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 1.600 €.

gestohlenes Fahrrad wieder aufgetaucht: Salzwedel, Karl-Marx-Straße, 01.06.2020, 15.12 Uhr: Am Freitag, dem 29.05.2020, stellte der Geschädigte (33 J.) sein Fahrrad im Wert von schätzungsweise 600 Euro im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses unangeschlossen ab. Hier wurde das Fahrrad durch einen bisher unbekannten Täter entwendet. Am 01.06.2020 kam dem Sohn des geschädigten Fahrradbesitzers ein Fahrradfahrer mit genau diesem Fahrrad in Salzwedel entgegen. Erst jetzt stellten Vater und Sohn fest, dass das Fahrrad tatsächlich gestohlen wurde. Da der Beschuldigte ihnen bekannt ist, begaben sie sich zu dessen Garten und stellten ihn dort zur Rede. Er gab den Diebstahl des Fahrrades zu, übergab das Fahrrad wieder an den Geschädigten und entschuldigte sich. Er gab an, das Fahrrad am 30.05.2020 aus dem besagten Hinterhof entwendet zu haben.

Es folgte eine entsprechende Strafanzeige.

Verfolgungsfahrt nach missachtetem Anhaltezeichen der Polizei im Rahmen einer geplanten Verkehrskontrolle in Letzlingen, 01.06.2020, 15.44 Uhr: Im Rahmen der Streifentätigkeit sollte der Fahrer eines PKW VW Golf einer stationären Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Fahrzeugführer ignorierte die Anhaltezeichen der Polizei und flüchte in Richtung Haldensleben. Noch in Letzlingen befuhr der VW Golf die Klüdener Straße. Diese Straße befindet sich innerhalb einer verkehrsberuhigten Zone. Ein hier auf der Fahrbahn befindlicher Bürger wurde durch das flüchtende Fahrzeug an der rechten Hand erfasst. Es entstand dabei eine leichte Verletzung. Die Flucht ging weiter in Richtung Wannefeld. Hier wurde zeitweise eine gefahrene Geschwindigkeit von 200 km/h erreicht. Im Rahmen der Nacheile verunfallte der Streifenwagen in der Ortslage Wannefeld und wurde an beiden Vorderrädern beschädigt. Die weitere Verfolgung musste abgerochen werden. Die Ermittlungen dauern an.

Papiertonne in Brand gesetzt: Gardelegen, Wilhelmstraße, 01.06.2020, 2.10 Uhr: Unbekannte Täter gelangten auf ein umfriedetes Grundstück in Gardelegen. dabei wurde ein akustischer Alarm im Bereich der Einfahrt ausgelöst. Im Innenhof wurde eine Papiertonne in Brand gesetzt, welche durch das Feuer vollständig zerstört wurde. Der Brand konnte vom Geschädigten eigenständig gelöscht werden. Die Ermittlungen dauern an. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Salzwedel, unter 03901/8480.

Swimmingpool beschädigt, Täter betrunken auf einem Fahrrad gestellt. Klein Gerstedt, 01.06.2020, 22.10 Uhr: Die Geschädigte (27 J.) zeigt der Polizei die Beschädigung ihres Swimmingpools an. Sie bemerkte zunächst zwei alkoholisierte Männer auf ihrem Grundstück, welche Fotos von ihrem Garten fertigten. Darauf angesprochen gab es eine kurze verbale Auseinandersetzung. Etwas später nahm sie wahr, wie beide Männer Mülltonnen umstießen und ihren Pool beschädigten. Beide verließen das Grundstück mit ihren Fahrrädern. Der Sachschaden wird auf etwa 250 € geschätzt. Einer der Beschuldigten wurde im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung in Klein Wieblitz fahrend auf einem Fahrrad angetroffen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,22 Promille und hatte eine Blutprobenentnahme und eine Strafanzeige zur Folge. Die Ermittlungen zum zweiten Täter dauern an.

Trunkenheit im Straßenverkehr, 1,26 Promille: Mieste, Ernst-Thälmann-Straße, 02.06.2020, 01.40 Uhr: Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde der Fahrzeugführer (49 J.) eines VW Transporters gestoppt und einer Kontrolle unterzogen. Während der Kontrolle wurde bei ihm starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,26 Promille. Es folgte eine Blutprobenentnahme im Krankenhaus und eine entsprechende Strafanzeige. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Brand eines Waldstückes, Salzwedel, Winkelmannstraße, 02.06.2020, 06.27 Uhr: In einem kleinen Waldstück hinter der Winkelmannstraße in der Ortslage Salzwedel wurde durch einen Zeugen ein Brand festgestellt. Dabei brannte eine Fläche von etwa 10m x 10m. Der Brand konnte schnell durch die Feuerwehr Salzwedel gelöscht. Es wird nach einer ersten Bewertung des Brandortes durch Kräfte der Feuerwehr von Brandstiftung ausgegangen.

Spiegelgläser der Außenspiegel von BMW entwendet; Salzwedel, An den Kampstücken, 31.05.2020, 17.00 Uhr bis 01.06.2020, 17.00 Uhr: Im oben genannten Zeitraum wurden von einem 5er BMW jeweils die Spiegelgläser der Außenspiegel entwendet. Das Fahrzeug war im Tatzeitraum an der Gartensparte „Morgensonne“ An den Kampstücken in Salzwedel geparkt. Der entstandenen Sachschaden wird mit etwa 200 € angegeben.

gefährliche Körperverletzung; Salzwedel Uelzener Straße, 29.05.2020, 25.31 Uhr:
Durch eine Zeugin wird der Polizei eine Auseinandersetzung zwischen zwei Personen gemeldet. Bei Eintreffen der Polizei werden beide Parteien sowie ein stark beschädigter VW Golf festgestellt. Am Fahrzeug ist die Scheibe der Beifahrertür zerstört, die Windschutzscheibe gesplittert, die Fahrertür in Form von Kerben und Dellen beschädigt. Auf der Motorhaube sind Kratzer sichtbar. Durch einen herbeigerufenen Rettungswagen werden die festgestellten Verletzungen beim Geschädigten (41 J.) erstversorgt. Nach dessen Angaben wurde er während des Einparkvorgangs von dem Beschuldigten mit einem Fahrradseilschloss angegriffen. Dabei wirkte er sowohl auf seine Person als auch das Fahrzeug mit diesem Schloss ein. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung kamen nach seinen Angaben weiterhin ein Messer sowie ein Radmutternschlüssel zum Einsatz. Grund der Attacke ist nach an Angaben des Geschädigten ein Streit zwischen ihm und dem Beschuldigten (26 J.), der im Angestelltenverhältnis beider zu suchen ist.

Einbruch in Restposten-Markt, Salzwedel, Kristallweg, 30.05.2020, 04.07 Uhr: Am 30.05.2020 um 04:07 wurde durch eine Alarmzentrale bekannt, dass der Alarm in einen Restposten-Markt ausgelöst hat. Während der Überprüfung im Inneren des Ladens wurde eine gepackte Einkaufstasche mit diversen Artikeln des Marktes aufgefunden. Augenscheinlich wurden der/die Täter gestört bzw. sind durch den ausgelösten Alarm geflüchtet. sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Salzwedel, unter 03901/8480

Wildunfälle:

K1012. Heiligenfelde in Richtung Lohe, 01.06.2020, 20.32 Uhr: Der Fahrzeugführer eines VW Golf befuhr die K1012 von Heileigenfelde kommend in Richtung Lohne. Zwischen beiden Ortschaften wechselte ein Stück Rehwild über die Fahrbahn. In weiterer Folge kam es zur Kollision mit dem Tier, welches am Unfallort verendete. Der Sachschaden am Fahrzeug wird auf etwa 3.000 € geschätzt.

K1011, Gardelegen in Richtung Letzlingen, 01.06.2020, 21.46 Uhr: Bei einem Wildunfall auf der K1101 zwischen Gardelegen und Letzlingen wurde das Fahrzeug Audi Q7 eines 24 jährigen Fahrzeugführers in Höhe von etwa 1.500 € beschädigt, als eine Reh die Fahrbahn überquerte. Das Tier verstarb an der Unfallstelle.

B248, Salzwedel in Richtung Kuhfelde, 02.06.2020,01.29 Uhr: Der Zusammenstoß zwischen einem Hasen und dem Opel Astra eines 41 jährigen Fahrzeugführers endete für den Hasen tödlich. Das Fahrzeug erlitt einen geschätzten Sachschaden in Höhe von 1.000 €.

nw

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel
Große Pagenbergstr. 10
29410 Salzwedel
Tel: (03901) 848 198
Fax: (03901) 848 210
Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de