Polizeirevier Salzwedel – Pressemitteilung Nr.: 125/2020 Salzwedel, den 13. Mai 2020

Polizeimeldungen Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Brand an einem Wohnhaus
Gardelegen, 12.05.2020, 17:15 Uhr
Ein Ehepaar (56/57) war gerade dabei in ihrem Einfamilienhaus in der Wächterstraße zu Abendbrot zu essen, als sie ein Knistern und Knacken vernahmen. Als der 57-jährige der Ursache nachging, sah er am Hinterausgang durch die Verglasung der dortigen Tür Flammen. Hier musste er dann feststellen, dass unterhalb eines Fensters abgestellte Gegenstände sowie ein Teil des Fensters und der Tür in Flammen standen. Dem Besitzer gelang es mittels Gartenschlauch den Brand zu löschen. Durch diesen entstand ein Schaden im unteren fünfstelligen Bereich. Eine kriminalpolizeiliche Untersuchung des Brandortes erfolgte bereits. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern derzeit noch an, eine fahrlässige Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.


zu tief ins Glas geschaut
Salzwedel, 12.05.2020, 21:20 Uhr
Ein 27-jähriger tauchte gegen 21:00 Uhr erheblich alkoholisiert am Polizeirevier auf, um einen Sachverhalt bekannt zu geben. Da dieser keine polizeiliche Relevanz hatte verließ der Mann die Wache wieder. Nun wurde er jedoch wenig später Rad fahrend im Schäferstegel angetroffen. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,45 Promille. Dies bedeutet für den 27-jährigen eine Blutprobenentnahme sowie eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Vorfahrt genommen
Beetzendorf, 13.05.2020, 13:15 Uhr
Der Fahrer (63) eines Ford Transit fuhr von einer Grundstückseinfahrt aus nach links auf die Lindenstraße auf. Hierbei übersah er einen Mercedes E-Klasse welcher von links kommend die Lindenstraße befuhr. Die Fahrerin (48) des Mercedes konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 4000€.

Wildunfälle
K 1117, Darnebeck, 12.05.2020, 14:50 Uhr
Der Fahrer (60) eines PKW Chevrolet befuhr die K 1117 aus Richtung Ristedt kommend in Richtung Darnebeck. Hier überquerte ein Reh die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Das verendete an der Unfallstelle.
B 188, Wernitz, 12.05.2020, 21:34 Uhr
Ähnlich erging es einem 57-jährigen. Dieser befuhr die B 188 mit seinem VW Tiguan zwischen den Ortslagen Solpke und Wernitz. Auch er konnte einen Zusammenstoß mit dem Reh nicht verhindern, dieses konnte jedoch noch vom Unfallort flüchten.
An beiden Pkw entstand ein Schaden von je ca. 1500€.

Impressum:

Polizeiinspektion Stendal
Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel
Große Pagenbergstr. 10
29410 Salzwedel
Tel: (03901) 848 198
Fax: (03901) 848 210
Mail: bpa.prev-saw@polizei.sachsen-anhalt.de